09.02.2012

Nordbahntrasse Peter Jung Stadtverwaltung streit Wirtschaftsjunioren Wuppertalbewegung

Nordbahntrasse: Wieder gemeinsam für das gleiche Ziel kämpfen!

Die Wuppertaler Wirtschaftsjunioren rufen Wuppertalbewegung und Oberbürgermeister dazu auf, ihre Auseinandersetzungen zu beenden und alle Energie auf die Fertigstellung der Nordbahntrasse zu konzentrieren.

Aktuelle Stellenangebote:

Mit Besorgnis haben die Wirtschaftsjunioren Wuppertal e.V. (WJ) die neuerlichen Auseinandersetzungen um die Nordbahntrasse zur Kenntnis genommen. „Es wäre ein fatales Signal, wenn dieses für Wuppertal wichtige Projekt durch immer neue Hindernisse weiter verzögert oder zum Scheitern gebracht würde. Daher appellieren wir an alle Beteiligten, insbesondere an den Oberbürgermeister, sich jetzt für eine zügige und reibungslose Realisierung einzusetzen“, so Burkard Kretschmann, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Wuppertal.

Auch unter Berücksichtigung der komplizierten Rechtslage ist für die Bürger und Sponsoren der Nordbahntrasse kaum noch verständlich, dass immer neue Verzögerungen eintreten. „Aus Sicht der jungen Unternehmer und Führungskräfte in Wuppertal ist es sehr bedauerlich, dass beide Seiten – Wuppertal Bewegung e.V. und Stadtverwaltung Wuppertal – ihr gemeinsames Ziel, die Fertigstellung der Trasse, offenbar aus den Augen verloren haben“, konstatiert Kretschmann. „In Nachbarstädten wie Hattingen und Remscheid sind vergleichbare Projekte in wesentlich kürzerer Zeit erfolgreich umgesetzt worden. Wir erwarten insofern von allen Akteuren, insbesondere von der Stadtspitze, dass die Fertigstellung der Nordbahntrasse nun mit vollem Einsatz vorangetrieben wird“, fordert der WJ-Vorsitzende.

____________________

Quelle: PM Wirtschaftsjunioren

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.