13.01.2010

Döppersberg IHK Information Verkehrskonzept

IHK informiert über Döppersberg-Umbau

Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 26. Januar in Wuppertal steht das „bauzeitliche Verkehrskonzept“

Es ist das mit Abstand wichtigste städtebauliche Projekt Wuppertals: der Umbau des Döppersbergs. Das Mammutprojekt wird über Jahre erhebliche Auswirkungen insbesondere auf den Verkehr in Elberfeld haben. Welche Straßen wann gesperrt werden und wie die Erreichbarkeit Elberfelds trotzdem gewährleistet werden soll, steht im „Bauzeitlichen Verkehrskonzept“ der Stadt.

Umfahrungsmöglichkeiten während des Umbau Döppersberg. (Bild: Stadt Wuppertal)Umfahrungsmöglichkeiten während des Umbau Döppersberg. (Bild: Stadt Wuppertal)

Frank Meyer, Technischer Beigeordneter sowie Bau- und Umweltdezernent der Stadt Wuppertal, wird die entsprechenden Planungen jetzt in einer IHK-Informationsveranstaltung vorstellen. Sie findet am 26. Januar von 9 bis circa 11 Uhr in der IHK-Hauptgeschäftsstelle Wuppertal, Heinrich-Kamp-Platz 2, statt. Die IHK lädt alle interessierten Unternehmer herzlich dazu ein, an der kostenlosen Veranstaltung teilzunehmen. Selbstverständlich werden der Beigeordnete und die ihn begleitenden Fachleute des städtischen Ressorts Straßen und Verkehr auch für Fragen der Unternehmer zur Verfügung stehen.
Zur besseren Planung bittet die IHK um vorherige Anmeldung unter Telefon: 0202 2490-601 (Elke Pupat), Telefax: 0202 2490-699 oder per E-Mail: e.pupat@wuppertal.ihk.de.

Quelle: IHK vom 13.01.10

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Prokosch sagt:

    Bitte im Text noch auf die Downloadquelle für das bauzeitliche Verkehrskonzept hinweisen >> http://www.doeppersberg.de/planung.html

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.