27.01.2012

florence millet gerald hacke großbritannien martin roth palette Skulpturenpark Waldfrieden susanne müller-hornbach tonleiter Tony Cragg ulrike nahmmacher werner dickel zeitgenössische musik

Britannia

Was liegt näher, als im Skulpturenpark Waldfrieden von Tony Cragg einen Abend mit Musik britischer Komponisten zu genießen!

Konzerte im Ausstellungspavillon des Skulpturenparks Waldfrieden

Aktuelle Stellenangebote:

Mark-Anthony Turnage zählt dabei zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Komponisten. Mit einer einzigartigen Mischung aus Jazz und klassischen Stilen bahnt er sich seinen eigenen Weg zwischen Moderne und Tradition. Dazu zählt auch das vom Rhythmus geprägte Klavierquintett Slide Stride. Turnages Lehrer Oliver Knussen hat dagegen sein meditatives Werk Prayer Bell Sketch für Klavier solo in Gedenken an seinen Freund, den japanischen Komponisten Toru Takemitsu, geschrieben.
Die beiden kurzen Streichquartette von Harrison Birtwistle und Michael Nyman könnten nicht gegensätzlicher sein. Bei Birtwistle ist es eine komplexe, nervöse, fast bedrohliche Stimmung. Nymann dagegen, bekannt auch als Filmmusikkomponist, treibt seinen Spaß mit der Musik von Mozart. Das einzige verbindende Element ist ein unerbittlicher Puls, der den Zuhörer bei beiden Stücken auf unterschiedliche Weise fesselt.
Der 35jährige Huw Watkins gehört zu den jüngeren britischen Komponisten. Als viel beachteter Pianist spielt für ihn in seinem Schaffen die Kammermusik eine wichtige Rolle.
Und über allen schwebt Benjamin Britten als der bedeutendste britische Komponist des 20. Jahrhunderts. Zu seiner wunderbaren Sonate in C für Cello und Klavier wurde er von dem berühmten Cellisten Mstislav Rostropovich inspiriert, dem sie auch gewidmet ist.

Die Konzertreihe TONLEITER möchte zeitgenössische Klassik einem breiten Publikum präsentieren. Dem Zuhörer wird die klangliche und stilistische Vielfalt von Musikwerken vermittelt, die in den vergangenen hundert Jahren entstanden sind. Diese Vielfalt wird durch das Aufzeigen von Bezügen in der Musik- und Kunstgeschichte, durch die Präsentation der verschiedenen Instrumente und ihrer Spieltechniken und nicht zuletzt durch die Musik als solche vermittelt. Gestaltet werden die Konzerte fast ausschließlich von Wuppertaler Musikerinnen und Musikern des Sinfonieorchesters und der Musikhochschule. Künstlerischer Leiter der Reihe ist der Klarinettist Gerald Hacke.

Dinner in der Villa Waldfrieden: Im Anschluss an die Konzerte bietet das Restaurant Palette in der Villa Waldfrieden ein Abendessen an. Anmeldung zur Teilnahme inkl. Konzertkarte über Tel. 0202/2501630 oder unter event@skulpturenpark-waldfrieden.de.

„BRITANNIA“ – Tonleiter. Zeitgenössische Klassik im Skulpturenpark Waldfrieden
Am Samstag, 4. Februar 2012 um 19 Uhr
mit Werken von John Woolrich,  Benjamin Britten,  Harrison Birtwistle, Michael Nymann, Huw Watkins, Oliver Knussen  und Mark-Anthony Turnage

Ulrike Nahmmacher  (Violine), Martin Roth (Violine), Werner Dickel (Viola), Susanne Müller-Hornbach (Violoncello), Gerald Hacke (Klarinette), Florence Millet (Klavier)

Eintritt (inkl. Parkbesuch) 19 Euro; erm. 16 Euro für Rentner, Schüler, Studenten und Arbeitslose >> 12 Euro für Jahreskarteninhaber. Kartenvorverkauf über www.derticketservice.de, der Hotline 01805-280 100, allen Vorverkaufsstellen und an der Kasse des Skulpturenparks Waldfrieden.

Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal, www.skulpturenpark-waldfrieden.de , mail@skulpturenpark-waldfrieden.de; Tel. 0202 4789812-0

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.