25.01.2012

Gewerbeflächen: Bedarf nach wie vor vorhanden

Natürlich müssen wir daran festhalten, dass, wo möglich, zuerst brachgefallene Flächen recycelt werden.

„Der Entwurf des regionalen Gewerbeflächenkonzeptes zeigt, dass in den bergischen Großstädten und besonders in Wuppertal nach wie vor der Bedarf an Gewerbeflächen vorhanden ist“, führt Klaus Jürgen Reese, SPD-Fraktionsvorsitzender, anlässlich der Veröffentlichung des Entwurfes zum regionalen Gewerbeflächenkonzeptes aus.

Aktuelle Stellenangebote:

Das Konzept verfolgt mehrere Ziele: Zum einen ist es der Beitrag der bergischen Großstädte zur Neuaufstellung des Regionalplans des Regierungsbezirkes Düsseldorf, und somit auch inhaltliche Vorbereitung des Landesentwicklungsplans und -programms. Weiter soll das Konzept die Grundlage möglicher Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) bilden und helfen, den Gewerbestandort bergisches Städtedreieck besser zu entwickeln und zu vermarkten.

„Natürlich müssen wir daran festhalten, dass, wo möglich, zuerst brachgefallene Flächen recycelt werden. Aber durch die Topographie und Besiedlungsdichte im bergischen Städtedreieck wird dieses, besonders bei einer gewerblichen Nachfolgenutzung, nicht immer gelingen. Die Nachfrage der letzten Jahre zeigt, dass nach wie vor Gewerbeflächen nachgefragt werden. Deshalb sieht auch der Entwurf des regionalen Gewerbeflächenkonzeptes die Ausweisung neuer Flächen vor“, so Klaus Jürgen Reese abschließend.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.