13.01.2012

preiserhöhung strom strompreis WSW

Strompreise steigen zum 1. März

Die Kosten der Energiewende als Reaktion auf die Atomkatastrophe von Fukushima machen sich nun auch für die Stromkunden der WSW bemerkbar. Die WSW Energie & Wasser AG wird zum 1. März 2012 den Strompreis anpassen.

Aktuelle Stellenangebote:

Der Preis erhöht sich im Schnitt um 2,9 Prozent. Für einen durchschnittlichen Haushaltskunden mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden ergibt sich im Tarif WSW Strom Standard eine Mehrbelastung von brutto 26,24 Euro im Jahr bzw. 2,19 Euro pro Monat. Die Preiserhöhung fällt damit bei den WSW deutlich geringer aus, als bei anderen Energieversorgern. Hauptgründe für die Preisanpassung sind die gestiegenen Netznutzungsentgelte, die neue Umlage für die Entlastung stromintensiver Industriebetriebe sowie eine weitere – wenn auch geringfügige – Erhöhung der EEG-Umlage für den Ausbau der erneuerbaren Energien.

Der Anteil der staatlichen Abgaben am Strompreis liegt bei über 45 Prozent. Zusammen mit den behördlich genehmigten Netznutzungsentgelten und Umlagen werden sogar zwei Drittel des Strompreises staatlich festgelegt. Die WSW hatten den Strompreis zuletzt zum 1. Januar 2011 erhöht. Nach der Preisanpassung im März wird es in diesem Jahr keine weitere Erhöhung der Strompreise für WSW-Tarifkunden geben. Für die Gaskunden gilt noch eine Preisgarantie bis zum 30. September 2012.

____________________

Quelle: PM WSW

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.