06.12.2011

Familienfreundlichkeit IHK Kinderbetreuung Knipex

IHK: Firmen suchen individuelle Wege für mehr Familienfreundlichkeit

In ihrem aktuellen Videobeitrag beschreibt die Industrie- und Handelskammer, wie bergische Unternehmen ihre Mitarbeitern dabei unterstützten, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren.

Zeit für die Familie zu haben, ist für Eltern meist erstrebenswerter als etwa der Wunsch nach einem höheren Verdienst. Das ist ein Ergebnis des achten Familienberichts der Bundesregierung. Die Wirtschaft müsse sich auf dieses Anliegen berufstätiger Eltern einstellen, so lautet ein Resümee im neuesten Videobeitrag der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid.

Aktuelle Stellenangebote:

Beispielhaft für die entsprechenden Bemühungen bergischer Firmen nennt die IHK in dem Video den Cronenberger Zangenhersteller Knipex, der seinen Mitarbeitern in Kürze eine betriebliche Kinderbetreuung anbieten wird. Mehrere Erzieherinnen werden sich vor Ort um die Kinder kümmern. 19 Anmeldungen lägen bereits vor, so ein Sprecher des Beratungsunternehmens Kita Concept.

Da jedes Unternehmen anders funktioniere, müssten jeweils maßgeschneiderte Lösungen gefunden werden. Die Entwicklung flexibler und innovativer Arbeitsmodelle ist dabei laut IHK für die Firmen von großer Bedeutung.

In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels sei es besonders wichtig, den Mitarbeitern entgegen zu kommen, damit diese Beruf, Kinderbetreuung und gegebenenfalls auch die Pflege älterer Angehöriger miteinander vereinbaren  können.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.