25.11.2011

Arbeitsgestaltung Berufsrückkehr Bürgerservices Produktsicherheit Qualifizierung Wirtschaftsregion Bergisches Land

KomNet-Jahrestagung 2011 in Wuppertal

Auf Einladung vom LIGA NRW fand gestern die diesjährige Jahrestagung der Service- und Wissensnetzwerke KomNet Moderne Arbeit und REACH-Net – Beratungsservice in der Historischen Stadthalle Wuppertal statt.

Somit kehrte man in die Stadt zurück, in der das Modell für das Kompetenznetz NRW (KomNet) Anfang der 1990-iger entwickelt und vom Institut ASER e.V. am 9. Juni 1994 im Novotel Wuppertal Varresbeck erstmals öffentlich vorgestellt worden war.

Aktuelle Stellenangebote:
Besetzung des Podiums mit Axel Heinemann (Bergisches ServiceCenter), Tagungsleiter Michael Deilmann (MAIS NRW), Klaus Demme (LIGA NRW) und Jochen Siegfried (Stadt Wuppertal) beim Start der 8. KomNet-Jahrestagung in Wuppertal (v.l.n.r.).
Der Leiter des Bürgeramtes der Stadt Wuppertal, Jochen Siegfried, sprach die Grußworte und führte in das Thema der Bürgerservices ein.

Für die Stadt Wuppertal sprach gestern Jochen Siegfried, Leiter des Bürgeramtes, die Grußworte und machte dabei deutlich, welcher Bürgerservice von den Kommunen heute erwartet wird und wie dies – trotz Haushaltsrestriktionen – angegangen werden kann. Im Anschluss stellte Axel Heinemann die Entwicklung und aktuelle Ergebnisse des Bergischen ServiceCenter vor, welches im Jahr 2008 gestartet wurde.

Axel Heinemann stellte die Entwicklung und das aktuelle Leistungsvermögen des Bergischen ServiceCenter vor.
KomNet-Experten und -Expertinnen beim 8. Erfahrungsaustausch 2011 in Wuppertal.
Nach den Beiträgen zu den strategischen Planungen zum Wissens- und Beratungsmanagement des LIGA NRW und zur MobbingLine Nordrhein-Westfalen sind in verschiedenen Workshops die technischen Weiterentwicklungen sowie neue Marketingpotenziale des KomNet-Systems diskutiert worden.
Iris Pauli (LIGA NRW) berichtete über die aktuellen Planungen zur Zukunft des KomNet-Werkzeuges und der Konzeption eines Data Warehouse im Themenbereich Gesunde Arbeit.
Andreas Saßmannshausen vom Institut ASER stellte die MobbingLine Nordrhein-Westfalen vor, die seit ihrem Gründungsjahr 2002 auch Partner von KomNet ist.

Die Kompetenznetze NRW erarbeiten nachfrageorientiert Antworten auf Fragestellungen zu den Themenbereichen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, Arbeitsgestaltung, Demografischer Wandel in der Arbeitswelt, Qualifizierung und Berufsrückkehr sowie zur Produkt- und Chemikaliensicherheit und den technischen Verbraucherschutz.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.