10.11.2011

Julia Horstmann – Outside and In

Nach dem großen Erfolg von 'Love & Hate Wuppertal' setzt der Neue Kunstverein Wuppertal seine Ausstellungsreihe über Stadträume und urbane Gestaltungen mit einer Einzelausstellung von Julia Horstmann fort.

Die in Berlin lebende Künstlerin Julia Horstmann, 1974 in Hamburg geboren, stellte im letzten Jahr in Lübeck, Köln sowie Hamburg aus und wurde 2009 als beste junge Künstlerin der Kunstmesse Art Cologne ausgezeichnet. Der Neue Kunstverein Wuppertal hat Julia Horstmann aufgrund ihrer spannenden Auseinandersetzung mit Architektur und urbanen Themen eingeladen. Dabei gilt ihr Interesse besonders den der Architektur zugrunde liegenden gesellschaftlichen und ästhetischen Ordnungsvorstellungen.

Aktuelle Stellenangebote:

In der für den Neuen Kunstverein Wuppertal konzipierten Ausstellung ‚Outside and In‘ beschäftigt sich Julia Horstmann mit der Rolle des Ornaments, einem der wichtigsten und umstrittensten architektonischen Gestaltungselemente, welches in jeder Fassadengestaltung präsent ist. Dabei verweist schon der Ausstellungstitel ‚Outside and In‘ auf die Wechselbeziehung zwischen Oberfläche und Innenleben: Fassaden beeinflussen den Betrachter und sind zugleich Ziel seiner Projektionen. So erzählen und offenbaren Fassaden zudem immer etwas von herrschenden Vorstellungen und Ideen über Architektur, Stadträume und die Gestaltung des Lebens.

Eröffnung Freitag, 18.11.2011, 19.00Uhr

Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

Hofaue 51 (Kolkmannhaus),  42103 Wuppertal

Ausstellungsdauer: 19.11.2011-08.01.2012

Öffnungszeiten: Mi-Fr 17-20Uhr,  Sa, So und Fei 15-18Uh                            

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.