26.09.2011

Wohnbörse für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung

Viele Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung, ihre Eltern, Lehrkräfte und Betreuer machen sich Gedanken über Zukunftsperspektiven. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Thema Wohnen.

Für Menschen, die längerfristig oder dauerhaft auf Unterstützung angewiesen sind, gilt es hierbei, die richtige Wohnform herauszufinden und dann das passende Angebot auszuwählen. „Dies ist manchmal nicht leicht und wirft bei den Beteiligten häufig viele Fragen auf“, weiß Gudrun Nolte, Mitarbeiterin der KoKoBe Wuppertal. Bei der Wohnbörse werden sich an ca. 20 Infoständen sämtliche Wuppertaler Wohnheime und Dienste für Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung vorstellen. „Interessierte bekommen so einen Überblick über das Wuppertaler Angebot, können Kontakte knüpfen, individuelle Fragen stellen und Besuchs- oder Beratungstermine vereinbaren“, berichtet Frau Nolte. Die Wohnbörse findet am Montag, dem 10. Oktober, im Veranstaltungssaal der Färberei, Stennert 8, in Wuppertal-Oberbarmen von 19 bis 21 Uhr statt und ist eine gemeinsame Veranstaltung aller Wohnheime, BeWo-Dienste, Förderschulen und der KoKoBe.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.