02.09.2011

Brandstiftung Jobcenter polizei

Brandstiftung im Jobcenter – Tatverdächtiger gefasst

Ein 50-jähriger Wuppertaler legte am 01.09.2011, gegen 16.50 Uhr, in einem Jobcenter an der Uellendahler Straße in Wuppertal Feuer.

polizeistern

Der Mann, der zuvor anwesende Personen warnte, verschüttete in der vierten Etage des Bürogebäudes eine brennbare Flüssigkeit aus einem Kanister und zündete sie an. Anschließend flüchtete er aus dem Haus und entfernte sich in unbekannte Richtung. Mitarbeiter des Jobcenters informierten die Feuerwehr und retteten sich gemeinsam mit anwesenden Kunden aus dem Gebäude.

Bei neun Personen bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung. Fünf von ihnen wurden am Einsatzort von einem Notarzt untersucht. Vier brachte man zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Uellendahler Straße teilweise gesperrt werden.

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungsarbeit und Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige gegen 21.05 Uhr im Bereich der Vogelsangstraße von Einsatzkräften der Polizei gestellt und festgenommen werden. Die Ermittlungen der Kripo dauern bislang an.
____________________
Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.