26.05.2011

Hip Hop und heiße Themen

Soziales Engagement beweisen Rebel Diaz jeden Tag in den Ghettos der South Bronx/New York. Am 1.6. kommen sie im Café ADA zum Gespräch und auf die Bühne.


Die junge Hip-Hop-Band Rebel Diaz präsentiert am 1. Juni ihre unglaubliche Performance im Café ADA. Weil sie aber mehr wollen, als einfach nur Musik machen, stehen sie ab 19:30 Uhr zum Gespräch zur Verfügung und erzählen von ihrem sozialen Engagement in den Straßen der Bronx.

Aktuelle Stellenangebote:

In den Ghettos dieser Welt hört man Hip-Hop , Rebel Diaz haben sich hieraus formiert. Sie verstehen ihre Konzerte nicht nur als bloßes Entertainment, sondern wollen zur sozialen Veränderung aufrufen. Mit Themen wie Migration, Stadt im Wandel und Demokratie verarbeiten die Musiker sowohl gesellschaftliche, soziale als auch kulturgeschichtliche Themen. Bei ihren Konzerten überraschen die Jungs deshalb nicht nur mit großartiger Performance sondern auch mit kritisch-klugen Texten.

Rebel Diaz wurde im Jahre 2006 aktiv, als sich die  Latinos in ganz Amerika von der Verschärfung der Einwanderergesetze bedroht sahen und halfen der Latino-Community, sich im Kampf gegen die vorgeschlagene Gesetzgebung zu organisieren.

Mit Diskussionsrunde und anschließendem Konzert verspricht das Café ADA mit dem Besuch dieser einzigartigen Band einen spannenden, kritischen und weltoffenen Abend.

Termin: 1.6., Einlass 19.30 Uhr. Beginn der Informationsveranstaltung: 20 Uhr (Eintritt frei), Konzertbeginn 22 Uhr. Eintritt: VVK 10/8 €, AK 12/10 € inkl. Globalbeats Afterparty.
Globalbeats mit DJ Radio Pueblo & DJ Deli-Kutt, Eintritt: 5 €.

Informationen & Kontakt:

Café ADA
Wiesenstraße 6
42105 Wuppertal

Tel.: 0202 / 45 27 15
Fax: 0202 / 45 97 660

E-Mail: info@cafeada.de
www.cafeada.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.