16.05.2011

Mutwillige Sachbeschädigung in der Hardt-Anlage und im Nordpark

Gemeinsame Forderung nach Maßnahmen, um weitere Vorfälle zu verhindern.

Aktuelle Stellenangebote:

In einem Prüfantrag fordern die Kooperationspartner CDU und SPD die Verwaltung auf, in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit und BA ESW, über das Ausmaß der Beschädigungen in der Hardt-Anlage und im Nordpark zu berichten. Darüber hinaus soll die Verwaltung Maßnahmen erarbeiten, um Vorfälle dieser Art präventiv zu verhindern. 

Eine Anregung der Kooperationspartner ist es, einen „Runden Tisch Hardt und Nordpark“ einzurichten, um eine Vernetzung zwischen Polizei, Ordnungsamt, Gastronomie, Fördervereinen und Forsten (etc.) herzustellen.

„Vandalismus, Sachbeschädigung und Verschmutzung geht uns alle etwas an. Daher ist es von großer Bedeutung, dass im Alltag auf Vandalismus schnell und konsequent reagiert wird. Für das Erscheinungsbild unserer Heimatstadt tragen wir alle die Verantwortung“, so der CDU-Fachsprecher des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit, Rainer Spiecker.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.