10.04.2011

Berengar Pfahl Die Männer der Emden Drehort Wuppertal Film Historische Stadthalle

Wuppertal ist wieder Spielfilm-Drehort

Regisseur Berengar Pfahl drehte in der Historischen Stadthalle Szene des Films "Die Männer der Emden", der ab 2012 zu sehen sein wird.

Die Historische Stadthalle ist Drehort des Kriegsdramas "Die Männer der Emden".Die Historische Stadthalle ist Drehort des Kriegsdramas "Die Männer der Emden". © Georg Sander

Die Szene spielt in der früheren deutschen Provinz Tsingtao in China. Dargestellt wird eine Hochzeitsfeier, die von der Nachricht des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs aufgeschreckt wird.

Der Film „Die Männer der Emden“ handelt von der Odyssee der 52köpfigen Besatzung des Kreuzers Emden, der 1914 von der australischen Marine versenkt wurde. Die überlebende Crew kaperte ein Segelschiff und machte sich auf den Weg um den halben Erdball zurück nach Deutschland.

In dem Streifen werden viele bekannte Schauspieler zu sehen sein, wie zum Beispiel Ken Duken, Felicitas Woll, Jan Henrik Stahlberg, Sebastian Blomberg, Oliver Korittke, Matthias Schloo und Sibel Kekilli.

Zahlreiche deutsche Medien berichten über die Dreharbeiten in Wuppertal, das rund 13.000 Kilometer vom Spielort Tsingtao entfernt liegt, unter anderem der Nordkurier und die sächsische Freie Presse.

Wuppertal war schon häufig Drehort für bekannte Spielfilme. Szenen für „Das freche Mädchen“, „Aimée und Jaguar“ und „Knockin´ On Heaven´s Door“ entstanden an Locations in der Schwebebahnstadt. Der gefeierte Film „Pina“ von Wim Wenders ist ebenfalls in Wuppertal entstanden.

Szene aus "Pina", © Donata Wenders

>> Zur Facebook-Seite von „Die Männer der Emden“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Udo Peters sagt:

    Vor und in der alten Villa, wo ich wohne, wurde ebenfalls gedreht. Die Sadowastr. 64 wurde so zur Pension Adelheit – wenn auch nur für einen Tag.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.