03.03.2011

CDU ergebnisoffene Prüfung FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Ferdinand-Lassalle-Straße Gemeinschaftsgrundschule Gemeinschaftsgrundschulen Grundschule Grundschulen Kratzkopfstraße Rat Schließung Schule Schulen SPD Standort Wuppertal

FDP-Fraktion fordert ergebnisoffene Prüfung der Schulstandorte Ferdinand-Lassalle-Straße und Kratzkopfstraße

Die organisatorische Zuordnung der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Ferdinand-Lassalle-Straße an die GGS Kratzkopfstraße ist beschlossene Sache. Nun befürchten die Eltern der Grundschule Kratzkopfstraße, dass Sie ihren eigenen Standort aufgeben und in das Schulgebäude an der Ferdinand-Lassalle-Straße umziehen müssen.

Der Rat der Stadt Wuppertal hatte mit der organisatorischen Zuordnung der Schulen zugleich einen Prüfauftrag für eine langfristige Nutzung des Schulstandortes Ferdinand-Lassalle-Straße beauftragt. Wenn die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden können, so steht es im Beschlusstext, soll der Standort Kratzkopfstraße aufgegeben werden. Dagegen wehren sich die betroffenen Eltern.

Aktuelle Stellenangebote:

Alexander Schmidt, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat: „Wir können die Kritik der Eltern gut verstehen und haben deshalb eine ergebnisoffene Prüfung beantragt. Die Schließung des Schulstandortes Kratzkopfstraße darf aus unserer Sicht daher auch nicht als Teil des Prüfauftrages formuliert werden. Folgerichtig haben wir in der Sitzung des Rates die Streichung dieser Formulierung beantragt. CDU und SPD wollten den sorgen der Ronsdorfer Eltern jedoch nicht folgen“, so Schmidt weiter, „und haben die Streichung abgelehnt.“

In der Debatte im Rat haben die Liberalen aber erreicht, dass die Verwaltung eine ergebnisoffene Prüfung verbindlich zugesagt hat. „Wir werden darauf achten, dass sich die Verwaltung daran hält“, so Schmidt abschließend.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.