23.02.2011

Anmeldezahlen Gesamtschulen sechste Gesamtschule

GRÜNE: Aufwachen, Schwarz-Rot! Wie jedes Jahr großer Anmeldeüberhang bei Gesamtschulen

Bei den Anmeldungen für die weiterführenden Schulen in Wuppertal zeichnet sich weiterhin ein großer Anmeldeüberhang bei den Gesamtschulen ab. Zwei von fünf Eltern wählten für ihre Kinder, die von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln, einen Platz an dieser Schulform. Fast 500 Kinder werden, wie in den letzten Jahren auch, abgelehnt werden.

Dazu erklärt Marc Schulz, schulpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion:

„Trotz des auch in diesem Jahr unverändert vorhandenen Überhangs bei der Nachfrage nach Gesamtschulplätzen in Wuppertal bleibt die große Koalition bei ihrem Dauerschlaf in Sachen längeres gemeinsames Lernen. Seit Jahren machen die Eltern in unserer Stadt mit jedem Anmeldeverfahren deutlich, dass sie die frühe Selektion nach der vierten Klasse für ihre Kinder ablehnen und trotzdem zeichnet sich keine Besserung ab. Die Erweiterung der Gesamtschule Langerfeld um einen Zug führte erwartungsgemäß zu einer kaum spürbaren Verbesserung.

Es gibt nur eine sinn- und wirkungsvolle Lösung: die Gründung einer sechsten Gesamtschule muss heute bereits mit Nachdruck vorangetrieben werden, damit im Jahr 2013, wenn der Bestandsschutz für Gymnasien und Realschulen ausläuft, zügig mit der Umwidmung eines bestehenden Schulstandortes begonnen werden kann.

Bislang gibt es hierzu keine wahrnehmbaren Initiativen, weder aus der Fachverwaltung, noch aus der großen Koalition. Die Rathauspartner erwecken vielmehr den Eindruck, als wollten sie das Thema weiter auf die lange Bank schieben. Wir werden nicht zulassen, dass die Neugründung einer sechsten Gesamtschule stillschweigend beerdigt wird“.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.