18.02.2011

Delphi

Delphi für Technologiepreis nominiert

Delphi und die deutsche Konzerntochter Delphi Deutschland GmbH haben in der letzten Zeit viele neue Projekte mit Universitäten zur Entwicklung von Technologien für Elektroautos gestartet. Genau in diese Phase „platzt“ die gute Nachricht, dass Delphi von der Fraunhofer Gesellschaft für einen Technologiepreis nominiert worden ist.

Delphi ist vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT für sein Technologiemanagement für eine Auszeichnung nominiert worden. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 16. Februar, im Audi Konferenz Center, Ingolstadt, statt. Der Hinweis auf die Nominierung erreicht Delphi zu einer Zeit, in der der Autozulieferer in Nordrhein-Westfalen sein Engagement für E-Mobilität weiter intensiviert – als Teil einer internationalen Innovationsoffensive.

Deutschlandzentrale von Delphi an der Lise-Meitner-Straße in Wuppertal.Deutschlandzentrale von Delphi an der Lise-Meitner-Straße in Wuppertal.

In Nordrhein-Westfalen beteiligt sich Delphi an einem zweiten E-Auto Entwicklungsprojekt nachdem schon letztes Jahr die Entwicklung des E-City Transporters „BOmobil“ mit der Hochschule Bochum aufgenommen wurde. Um den komplexen Anforderungen von E-Autos von morgen gerecht werden zu können, wirkt Delphi an der Entwicklung von Simulationsverfahren für das virtuelle Fahrzeugdesign von Morgen mit. Für die Delphi Ingenieure geht es da vor allem um die Simulation der elektromagnetischen Verträglichkeit. Ein Projekt mit verschiedenen Universitäten aus Köln, Halle, Kaiserslautern, Wuppertal und dem Fraunhofer Institut SCA.

Das Engagement von Delphi geht aber darüber hinaus. Erst vor wenigen Tagen hat Delphi sein Engagement auch für das induktive, also kabellose Laden von E-Autos bekanntgegeben und derzeit arbeiten wir an der Fertigstellung eines „Geräuschgenerators“ damit die extrem leisen E-Autos für die anderen Verkehrsteilnehmer, insbesondere Fußgänger und Radfahrer, rechtzeitig und klar wahrnehmbar bleiben. Allerdings bemühen sich die Sounddesigner um ein angenehmes Geräusch, das die Sicherheit erhöht aber nicht lästig als Lärm wahrgenommen wird.

Delphi ist ein weltweit führender Lieferant und Entwicklungspartner für Kfz-Elektrik und Elektronik für Motorentechnik sowie für Klima- und Heizsysteme und ist führender Anbieter auf dem Autoteile und Zubehörmarkt. Delphi rüstet z.B. weltweit jedes vierte Fahrzeug mit Elektrik aus, ist als Lieferant für Dieseleinspritzsystem und führend bei der Ausrüstung mit Sitzplatzerkennungssysteme, Wegfahrsperren und Alarmsysteme.

Insgesamt beschäftigt Delphi weltweit 100.000 Mitarbeiter und betreibt 270 Werke. In Deutschland unterhält Delphi 14 Standorte zur Entwicklung, Fertigung und für Kundenservice mit insgesamt knapp 3.000 Mitarbeitern. Das Kunden-Technologie-Zentrum in Wuppertal ist Sitz der deutschen Delphi Tochter und übernimmt darüber hinaus Management- und Entwicklungsfunktionen für Europa. Als Systementwicklungszentrum und eines von drei Delphi Hauptentwicklungszentren in Europa konzentrieren sich die Entwicklungsanstrengungen auf Technologien zur aktiven Sicherheit und Unfallvermeidung, wie auch auf Innovationen zu Elektrik- und Elektronik sowie Bordnetz – Architekturen für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Dazu hat das Unternehmen am Standort beide Bereiche Advanced Engineering Teams eingerichtet und ein Kompetenzzentrum für E-Mobilität. Weitere Schwerpunkte sind Verfahrenstechnik, Werkzeugbau, Computertomographie und 2-Komponenten-Silikonproduktion für Steckverbindungssysteme.

____________________

Quelle: PM Delphi
Foto: Georg Sander

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.