13.01.2011

LUC LE TRUC meets ROLAND BRÜCKNER

deutsch-französischer elektropop MEETS one line live drawing performance

LUC LE TRUC meets ROLAND BRÜCKNER

Deutsch-französischer Elektropop meets One-Line-Live-Drawing-Performance im Kunstkomplex.

Ein besonderes Konzert mit 2 besonderen Künstlern aus Berlin.

Luc Le Truc verzaubert mit deutsch-französischen Elektrochansons, während der Berliner Künstler Roland Brückner das Publikum mit einer One-Line-Live-Drawing-Performance beeindruckt. One-Line, das heisst, er zeichnet, und zwar das ganze Konzert lang in einem Strich. Diese aussergewöhnliche Performance ist schwer in Worten zu beschreiben, deshalb am besten einen kleinen Vorgeschmack anschauen unter www.youtube.com/watch?v=J2L0QnAwJVg

LUC LE TRUC geht mit seiner Musik an die Tiefen elektronischer Kompositionen. Bei verzaubernden Melodien und seelenstreichelndem Pop fürchtet er sich bei seinen Auftritten nie davor, zur akkustischen oder E-Gitarre zu greifen oder in ein reizendes Duett  mit seinem Sampler zu tauchen. Luc hat mit Künstlern wie Erobique (Int. Pony), Rick Mc Phail (Tocotronic), F. Spilker (Die Sterne) zusammengearbeitet. Das catchy „Superdisco“ seiner Boygroup „Les Frères Checkolade“ avancierte in Spanien, USA und Japan gar zum Clubhit. Als DJ legt er regelmäßig im Berliner L.U.X., im Deutschen Theater und im Hamburger Thalia Theater auf. Für den Hamburger Radiosender FSK macht Luc seine Sendung „La Multiplication de l’Amusement“, in der er Neuestes aus der französischen Musikszene vorstellt.

ROLAND BRÜCKNER ist Berliner Künstler und studierte an der Universität der Künste Berlin. Sein Studium hat er nie beendet, doch dafür mit seiner Street-Art-Kampagne „Lindas Ex“ für Aufsehne gesorgt: Er tapezierte halb Berlin, um seine Linda wieder zu bekommen. Dass es Linda gar nicht gibt, versteht sich von selbst. Eine Ausstellung im Museum für Kommunikation Berlin folgte. Mit seinem „Recordsheet“ macht er das Internet menschlicher. Das Prinzip ist einfach: Seinen Blog verlinken und man bekommt eine Orignalzeichnung von ihm per Post geschickt, die dann wiederum auf seinem Blog gepostet wird. Ausserdem arbeitet er als Illustrator, schreibt und gestaltet Kinderbücher und ist Schöpfer der Gratiskinderbuchreihe „Das Mumpelmonster“.

Die Zeichnungen von Roland Brückner werden vom 22.01 bis 24.02 im Kunstkomplex ausgestellt.
Samstag, 22. Januar, Einlass um 19h, Beginn um 20 Uhr
Kunstkomplex, Hofaue 54 / Wesendonkstr. 12, W-Elberfeld
Eintritt: 8 Euro
Kartenvorbestellung unter reservation@kunstkomplex.net oder 0202 39 31 24 94

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.