12.01.2011

Paukenschlag zum Schluß! Team CDG/GW gewinnt Nachholspiel in Hückeswagen mit 32 zu 31!

Bartosch Gasda wirft 10 Sekunden vor Schluss den verdienten Siegestreffer!

Höhen und Tiefen

Die Partie war angesichts der Höhen und Tiefen nichts für schwache Nerven. Zunächst schienen die Team-Handballer den ATV Hückeswagen zu überrollen. Jörg Schulthindrik vom Kreis und Bartosch Gasda aus dem Rückraum warfen die Gäste mit 2:1 in Führung. Nach dem 5:3 setzte Marc Ströter verwarf zwar einen Strafwurf, dennoch lagen die Wuppertaler nach rund einer Viertelstunde vorn. Danach hatten sie aber einen Durchhänger, leisteten sich mehrere Fehlpässe. Die Hückswagener witterten ihre Chance, holten Tor um Tor auf und glichen in der 18. Minute durch Bujara aus. Torhüter Torsten Ströter, der vor der Pause fünf schwere Bälle hielt, kassierte in Folge einige unglückliche Treffer und wurde zur Halbzeit von Martin Schäfer ausgetauscht. Das Spiel blieb nun bis zur Pause ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheiden absetzen. Mit 15 zu 15 wurden die Seiten gewechselt.

Erfolgreich vom Kreis: Jörg „Torgowanow“ Schulthindrik9 mal Kreis erfolgreich!

Ins Spiel zurück gekämpft

Nach dem Wiederanpfiff war das Spiel weiterhin spannend, das Team verpasste die Chance eine Führung aus zubauen. Dann kam der ATV wieder ins Spiel. Sie glichen aus und erhöhten sogar auf 25:21 (44.). Dann aber kämpften sich die Wuppertaler mit großer Moral und Einsatzfreude ins Spiel zurück. Vor allem Bartosch Gasda, Lukas Hoffmann und Oliver Blomel sorgten für den Anschluss (24:25) und in der 48. Minute für den 25:25-Ausgleich. Gestützt auf eine gute Abwehr mit Organisator Mario van der Sanden und 13 Paraden von Torhüter Martin Schäfer ging das Team wieder in Führung und das Spiel blieb bis zum Ende offen. 28 Sekunden vor Schluss nahm Couch Hartung eine Auszeit und die Mannschaft nach Wiederanpfiff spielte solange bis Bartosch Gasda 10 Sekunden per Dreher von Aussen den Siegestreffer markiert. ATV war am Boden und scheiterte mit dem letzten Wurfversuch.

Auch wenn nicht alles so fehlerlos ablief, überzeugte die Mannschaft als Kollektiv. Trainer Christian Hartungsprach von einer kämpferisch Leistung seines Teams, das die Vorgaben gut umgesetzt hat.

Am Samstag geht es dann im Heimspiel gegen Lüttringhausen unsere Serie weiter auszubauen!

Es spielten: Ströter (1 Halbzeit), Schäfer (2. Halbzeit), van der Sanden, Löhr, M. Ströter 1, Hoffmann 3, Schulthindrik 9, Lorenz 3, Gasda 8, Langer 5/1 und Blomel 3/2

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.