Leben & Leute
 |  | 5.1. | 

TYPISCH WUPPERTAL – IMPRESSIONEN FÜR BERLIN

05.01.2018 15:57

Der Wuppertaler FDP-Bundestagsabgeordnete Manfred Todtenhausen schreibt einen Fotowettbewerb aus, um in Berlin die Besonderheiten seiner Heimatstadt zu präsentieren.

 

„Jeder kennt die Schwebebahn, Wuppertal hat aber so viel mehr an Impressionen und Attraktionen zu bieten! Das will ich in Berlin bekannter machen und visualisieren, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte“, so Manfred Todtenhausen.

WAS GESCHIEHT MIT DEN FOTOS?

Als Ausstellungsort der besten Fotos soll so sein neu bezogenes Abgeordnetenbüro in Berlin zugleich Werbeträger für die Bergische Metropole Wuppertal sein und dazu beitragen, dass die Stadt noch bekannter wird.

„Mit dem Fotowettbewerb: Typisch Wuppertal – Impressionen für Berlin können die Bürgerinnen und Bürger aus Wuppertal durch Ihre Schnappschüsse für einen bleibenden Eindruck bei den zahlreichen Gästen und Besuchern meiner Räumlichkeiten sorgen“, so Todtenhausen.

Zusätzlich werden die besten Fotos auf der Internetseite von Manfred Todtenhausen veröffentlicht.

WAS SOLL GEZEIGT WERDEN?

Welche Orte, Situationen, Gebäude, Ereignisse aus unseren Stadtbezirken sind für Sie typisch Wuppertal?

Manfred Todtenhausen: „Fühlen Sie sich in der Auswahl Ihrer Fotomotive völlig frei und lassen Sie sich von Ihrer Kreativität leiten. Das entscheidende Kriterium ist die Originalität Ihrer Bilder. Ich freue mich auf viele tolle Schnappschüsse und bin sehr gespannt!“

WIE NEHMEN SIE TEIL?

Die besten drei Einsendungen gewinnen je eine politische Informationsreise mit drei Übernachtungen und Besichtigungsprogramm für zwei Personen im Juni, Juli oder Oktober in die Bundeshauptstadt, inklusive Besuch der Ausstellung: „Typisch Wuppertal – Impressionen für Berlin“.

Die Fotos können per E-Mail an: manfred.todtenhausen@bundestag.de oder per Postweg an:
Manfred Todtenhausen, MdB, Sedanstr. 11, 42275 Wuppertal
gesendet werden.

Einsendeschluss ist der 28. Februar 2018.

Danach werden die schönsten Bilder ausgewählt

Teilnahmebedingung: Sie besitzen das Urheberrecht für die Fotos; Sie überlassen die Rechte an der Veröffentlichung der Fotos für Ausstellungen und Social Media.

 

(Foto: https://pixabay.com/de/kamera-alt-minolta-konica-linse-1125874/)

 


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Langerfeld: B7 und umliegende Straßen – wieder (Teil-)Sperrungen
»  Aufruf zur winterlichen Vogelzählung
»  der Rubrik Leben & Leute
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
1 Kommentar zu „TYPISCH WUPPERTAL – IMPRESSIONEN FÜR BERLIN“
  1. Michael Felstau sagt:

    Hallo, die Ausstellung ist doch im eher privaten Abgeordnetenbüro wer kommt da schon rein? Wie viel bekommt ein Bundestagsabgeordneter denn für die Büroeinrichtung? Da ist doch sicher ein Budget für Bilder dabei?! Wieso will Manfred Todtenhausen die Bilder geschenkt haben? Manfred Todtenhausen könnte ja mal Kultur- und Wirtschaftsförderung betreiben und die Bilder bei Wuppertaler Fotografen bestellen und kaufen. Oder zumindest einen Wettbewerb mit anschließendem Ankauf veranstalten! Nur meine unmaßgebliche Meinung …

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen