Job & Soziales
 |  | 28.1. | 

Schlagworte: ,

Bundesprogramm „Perspektive 50plus“ in Wuppertal erfolgreich beendet

28.01.2016 15:52

Das Programm eröffnete ca. 1500 arbeitslosen Menschen über 50 Jahre in Wuppertal neue berufliche Perspektiven.

Von 2011 bis Ende 2015 beteiligte sich das Jobcenter Wuppertal am Bundesprogramm „Perspektive 50plus –  Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“.  Ziel war es, Menschen über 50 Jahre, die bereits seit längerer Zeit arbeitslos waren, wieder dauerhaft in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Mit 600 Arbeitsaufnahmen in der Projektlaufzeit ist das eindrucksvoll gelungen.

Und dieser Erfolg ist speziell den sechs Arbeitsvermittlerinnen und –vermittlern zuzuschreiben, die sich in besonders intensiver Weise dem Personenkreis gewidmet haben. Bei der Umsetzung erhielten sie den Freiraum und die notwendige Flexibilität, gewohnte Sichtweisen zu ändern und neue Ideen und Konzepte zu entwickeln. Die dabei entstandenen innovativen Ansätze zeigen überzeugend, wie durch kleinere Betreuungsschlüssel als im Regelgeschäft verbunden mit einer hohen Beratungsdichte, eine intensive Auseinandersetzung insbesondere mit den Stärken und Schwächen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und gesundheitsfördernde Aktivitäten über 50-jährigen neue Chancen eröffnet werden können. Passgenaue Qualifizierungen leiteten bei Bedarf den erfolgreichen Übergang in Arbeit ein. Die Bemühungen der Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter wurden nachhaltig in den Vermittlungszentren bei GESA gGmbH, DAA und WIPA unterstützt. 

Ein weiterer Erfolgsfaktor des Programms lag in der Vernetzung mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, die für die Beschäftigung Älterer sensibilisiert und gewonnen werden konnten.

Das Bundesprogramm „Perspektive 50plus“ wurde vom BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) finanziell gefördert und fachlich unterstützt.

„Die exzellenten Ergebnisse in diesem außergewöhnlichen Projekt haben uns inspiriert“, resümiert der Vorstandsvorsitzende der Jobcenter Wuppertal AöR Thomas Lenz. „Die positiven Erfahrungen werden künftig in ein jobcentereigenes Angebot für arbeitslose Menschen über 50 Jahre einfließen.“

Logo 50plus


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Neue Mieterin im W-tec: Coaching im hippen Ambiente
»  GRÜNE: OB Mucke muss sich freischwimmen!
»  der Rubrik Job & Soziales

Kommentieren

*

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen