Großer Bahnhof Wuppertal
Wirtschaft
 |  | 1.10. | 


Schlagworte: , , ,

Ein Clubabend in schwarz-gelb

01.10.2015 10:43

Was für ein toller Clubabend, den rund 100 Mitglieder und Gäste des Marketing-Club Bergisch Land e.V. bei FAHNEN HEROLD am vergangenen Donnerstag verbrachten. Und einem guten Zweck diente der Abend zudem auch noch.

DSC_0026

© Freistil Fotografie e.K. Anette Hammer

Das Interesse war groß – zum Clubtreffen am vergangenen Donnerstag bei FAHNEN HEROLD hatten sich mehr als 100 Teilnehmer angemeldet. An diesem Abend ging es um das Marketing des nachweislich beliebtesten Fußballvereins Deutschlands – der Borussia aus Dortmund.

In der Produktionshalle von Fahnen Herold hatte das Team um Marketingleiter Fabian Kehrenberg für ein angemessenes Ambiente gesorgt: Tischdecken, Sitzkissen, Fähnchen, Speisekarten in schwarz-gelb und ein Imbissstand vor der Halle sorgten für Stadionatmosphäre.

In seiner Präsentation erinnerte Dennis Thom, seit 2014 Marketingleiter des BVB, an das Marketing längst vergangener Zeiten: unzählige Logos, Webseiten, Marketing in alle Richtungen – „ein schwarzgelbes Drama“. 2008 wurde beschlossen, die Identität des Vereins als Marke zu führen. Die besteht, so Thom, aus der Intensität des Fußballerlebnisses, verbunden mit der Echtheit, die den Verein bei seinen Fans so liebenswert macht, der Identifikation des Vereins als Heimat und Familie und der Bereitschaft, immer alles zu geben. „Wir mussten nichts erfinden“, betont Thom, „wir haben diese Dinge gefunden!“ – u.a. auf der Südtribüne des Stadions wo rund 25.000 „positiv Verrückte“ ihren Verein in jedem Heimspiel unterstützen.

Der Erfolg des Dortmunder Marketings lässt sich an Zahlen ablesen. Seit 2009 ist die Mitgliederzahl von 31.000 auf 128.000 angewachsen und der Umsatz stieg in diesem Zeitraum von 110 Mio. Euro auf 276 Mio. Euro.
Mit dem BVB als Wahrzeichen der Stadt betreibt der Club auch wertvolles Standortmarketing für Dortmund und seine Region. Fazit: „Wir müssen uns selbst erkennen, wir müssen denken, wie unsere Fans denken, denn – ohne die Fans gibt es kein Markenerlebnis BVB.“

Abgerundet wurde dieser Abend mit der Verlosung von drei BVB-Büchern und der Versteigerung des von Thom mitgebrachten Trikots mit den Autogrammen aller Spieler. So konnte Susanne Bossy, Vorsitzende der Aktion Kindertal, einen Erlös über 700 Euro als Spende entgegennehmen.

v.l. Fabian Kehrenberg (Marketingleiter FAHNEN HEROLD), Susanne Bossy (Vors. Kindertal e.V.), Dennis C. Thom (Marketingleiter Borussia Dortmund), Clubpräsident Erich Giese, Silke Jungmann (GF Druckhaus Ley + Wiegandt)

v.l. Fabian Kehrenberg (Marketingleiter FAHNEN HEROLD), Susanne Bossy (Vors. Kindertal e.V.), Dennis C. Thom (Marketingleiter Borussia Dortmund), Clubpräsident Erich Giese, Silke Jungmann (GF Druckhaus Ley + Wiegandt) ©Freistil Fotografie e.K. Anette Hammer

mehr unter: http://mc-bl.de/de/programm/vergangene-veranstaltungen/bvb.html






weiter mit: 
»  Buch des Monats: Wilfried Scharnagls Streitschrift „Am Abgrund“
»  Ausgezeichnete Schule in Berlin
»  der Rubrik Wirtschaft

Kommentieren

*

Anmelden

Neues Passwort zuschicken an:
Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen