Politik
 |  | 12.7. | 

Schlagworte: , ,

Einladung zum Bündnistreffen: Wie geht Rekommunalisierung?

12.07.2013 09:51

In Solingen hat man im vergangenen Jahr entschieden, die Stadtwerke zu rekommunalisieren, eine Forderung, die auch in Wuppertal immer wieder auftaucht. Daher stellen wir uns am kommenden Mittwoch die Frage: Wie geht Rekommunalisierung?

Das Bündnis Unsere Stadtwerke lädt am 17.07. um 19:00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ins Tacheles, Rudolfstraße 125 ein, um dieser Frage am Beispiel Solingen nachzugehen.
 wsw_2-entwurf_neu-1-3_2
Bereits bei den Auftaktveranstaltungen des Bündnis Unsere Stadtwerke im März und April wurden Fragen zur demokratischen und bürgerorientierten Steuerung  der Wuppertaler Stadtwerke aufgeworfen. Im kürzlich beendeten Online-Beteiligungsverfahren zum Haushalt waren der ÖPNV und die Stadtwerke insgesamt wichtige Themen. Auch der aktuelle Geschäftsbericht der WSW wirft Fragen zum derzeitigen Geschäftsmodell auf.
Die Solinger haben kürzlich entschieden, dass es für ihre Stadt besser ist, wenn ihre Stadtwerke zu 100 Prozent in kommunaler Hand sind. Warum das so ist und wie der Entscheidungsweg zur Neuausrichtung in Solingen war, berichten Birgit Correns und Gerd Walsken von der Bürgerinitiative “Solingen gehört uns!“. Die Initiative war maßgeblich an der Rekommunalisierung der Solinger Stadtwerke beteiligt.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Der Zugang zum Veranstaltungsraum erfolgt an der Gebäuderückseite über die Nordbahntrasse, dann ca. 30 m nach rechts, dann Eingang rotes Haus.
Wer sich vorab noch einmal zu einigen der Vorschläge im Beteiligungsverfahren zum Haushalt der Stadt  informieren will, kann das hier tun:

Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Falsches Signal
»  Lytropolis in Utopiastadt — ein interdisziplinäres Lyrikspektakel
»  der Rubrik Politik
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen