Plagiat

Die Forschungsgruppe Arbeitssicherheitstechnik/Ergonomie (ASER) und das daraus entstandene Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V. (ASER) führt seit 1976 vom Standort Wuppertal aus grundlagen- und anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE) heute auf den Gebieten der Arbeits-, Informations- und Verkehrswissenschaft sowie relevanten angrenzenden Gebieten durch. Die wissenschaftlichen FuE-Ergebnisse werden der Öffentlichkeit über Publikationen und Veranstaltungen zugänglich gemacht.

Homepage: http://www.institut-aser.de

Wandel der Arbeitsbedingungen – Auf dem Weg zur Sicherheitsingenieur*in 4.0?

Themenschwerpunkte vom diesjährigen 10. VDSI-Forum NRW sind die “Menschengerechte Gestaltung der Unternehmenskultur” und die “Menschengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen”, das am 6. September 2018 auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität veranstaltet wird.

» weiterlesen

Haben Sifa heute und in der Zukunft die erforderlichen Qualifikationen?

Die Bedarfe der Arbeitgeber im Hinblick auf die Unterstützung durch Fachkräfte für Arbeitssicherheit (Sifa) wurden am Donnerstag Abend beim 137. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität engagiert diskutiert.

» weiterlesen

Aktive Erholung zwischen den Achtelfinal- und Viertelfinalspielen

Bedarfe der Arbeitgeber im Hinblick auf die Unterstützung durch Fachkräfte für Arbeitssicherheit ist das Thema des 137. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums, welches am spielfreien 5. Juli auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität Wuppertal diskutiert wird.

» weiterlesen

Auswirkungen der Automatisierung in der Arbeitswelt

Beim 136. Sicher­heits­wissen­schaft­lichen Kolloquium der Bergischen Universität wurde der von der Eu­ro­pä­ischen Arbeits­schutz­agentur (EU-OSHA) prämierte Kurzfilm “Before the Bridge” über Auswirkungen der Automatisierung in der Arbeitswelt in Wuppertal diskutiert.

» weiterlesen

Einsatz von Exoskeletten in Arbeitssystemen

Dieses Thema wurde am vergangenen Dienstag von Dipl.-Ing. (FH) Ralf Schick von der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik aus Mannheim beim 135. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium in Wuppertal diskutiert.

» weiterlesen

Bergische Arbeitswissenschaftler beim 32. ICOH-Kongress in Dublin

Unter dem Motto „Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Verknüpfung von Forschung und Praxis“ wurde am Sonntag der 32. Internationale Kongress für Arbeitsmedizin in der irischen Hauptstadt Dublin eröffnet.

» weiterlesen

Prof. Roland Goertz ausgezeichnet

Am vergangenen Samstag wurde Prof. Roland Goertz mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbandes der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen vorgenommen worden, die auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität stattfand.

» weiterlesen

Voraussetzungen der Entwicklung und Anwendung von Technik im Arbeitsprozess

Dieses Thema wurde am Dienstag den 17. April 2018 von Prof. Dr. Irene Raehlmann von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg beim 134. Sicher­heits­wissen­schaft­lichen Kolloquium in Wuppertal diskutiert.

» weiterlesen

Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium: Frühjahrsprogramm 2018

In den öffentlichen Kolloquien des Fachgebiets Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität und des Instituts ASER e.V. werden im Wissenschaftsjahr 2018 Themenstellungen zu den “Arbeitswelten der Zukunft” diskutiert.

» weiterlesen

Frühe Entwicklungen aus Barmen und Elberfeld zur sozialen Sicherheit

Zum Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium ist aktuell der 13. Jahresband herausgegeben worden, welches seit dem Jahr 2004 vom Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität und dem Institut ASER e.V. in Wuppertal veranstaltet wird.

» weiterlesen

Gestaltungsvorschläge zur Inklusion im 1. Arbeitsmarkt

Dieses Thema wurde am Dienstag von Architekt Dipl.-Ing. (FH) Thomas Rüschen­schmidt vom Prä­vent­ions­dienst der Berufs­genossenschaft Holz und Metall aus Dort­mund beim 133. Sicher­heits­wissen­schaft­lichen Kolloquium in Wuppertal diskutiert.

» weiterlesen

Staatliche und berufsgenossenschaftliche Arbeitsschutzaufsicht

Dies war das Schwerpunktthema des 11. Alumni-Kolloquiums vom Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität, das Prof. Dr. Ralf Pieper am vergangenen Freitag in Wuppertal durchführte.

» weiterlesen

Produktsicherheit und Marktüberwachung

Dieses Thema wurde gestern Abend von Dipl.-Ing. Stefan Pemp, Re­fe­rats­leiter Arbeits­schutz, tech­nischer Ver­brau­cher­schutz und Suchtbekämpfung im Nie­der­sächsischen Sozial­mi­nis­te­rium, beim 132. Sicher­heits­politischen Kolloquium in Wuppertal vorgestellt.

» weiterlesen

Digitalisierung und Flexibilisierung der Arbeitswelt

Dieses Thema diskutierten Mitte Dezember über 30 Fachleute beim 22. Sicherheitswissenschaftlichen Weihnachtskolloquium des Instituts ASER e.V. in Wuppertal zum Abschluss des Wissenschaftsjahres 2017.

» weiterlesen

Krebserzeugende Stäube beim Bauen und Renovieren

Dieses Thema wurde am Dienstag von Dr. Reinhold Rühl, Leiter des Zentralreferats Gefahrstoffe der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft beim 131. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium in Wuppertal diskutiert.

» weiterlesen
Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen