13.12.2010

3. Platz für www.gewalt-los.de beim Deutschen Engagementpreis 2010

SkF e.V. Wuppertal unterstützt Online-Beratungsstelle für Mädchen

Dank 6.500 Stimmen im Online-Voting wurde www.gewalt-los.de – eine bundesweite Online-Beratung für von häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch betroffene Mädchen und Frauen – am 4. Dezember in Berlin auf der Verleihung des Deutschen Engagementpreises mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Auch der SkF e.V. Wuppertal unterstützt das Projekt finanziell und plant eine eigene Online-Plattform speziell für den Raum Wuppertal.

„Wir freuen uns sehr, mit www.gewalt-los.de zu den vom Publikum ausgezeichneten Finalisten zu zählen“, resümiert Maria Elisabeth Thoma, Bundesvorsitzende des Projektträgers Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), das Ergebnis. „Besonders positiv: Seit dem Start des Online-Votings sind die Besucherzahl und die Anzahl der intensiven Beratungen auf www.gewalt-los.de um das Fünffache gestiegen. Das heißt, wir haben dank der intensiven Öffentlichkeitsarbeit rund um den Deutschen Engagementpreis den Bekanntheitsgrad der Onlineberatung enorm steigern können und mehr Mädchen und Frauen erreicht, die dringend Hilfe benötigen.“

www.gewalt-los.de ist ein Ausweg für von häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch betroffene Mädchen und Frauen. Oft verhindern Angst, Scham oder ein Verbot der Täter, dass eine Beratungsstelle aufgesucht wird. www.gewalt-los.de bietet online jederzeit, an jedem Ort und völlig anonym Hilfe, Kontakt und Beratung. Insgesamt 800 Projekte waren von Bürgerinnen und Bürgern für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen worden, der engagierten Personen und Projekten ein Gesicht gibt und die Anerkennungskultur für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland stärken will.

Initiatoren des Deutschen Engagementpreises sind die großen gemeinnützigen Dachverbände sowie bundesweite Netzwerke und Initiativen, die sich zum „Bündnis für Engagement“ zusammengeschlossen haben. Hauptförderer ist unter anderem das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Dem SkF e.V. Wuppertal liegt das Projekt am Herzen, weil er sich selbst in besonderem Maße für gewaltbelastete Kinder und Jugendliche engagiert. Für das kommende Jahr plant der Verein für den Raum Wuppertal deshalb eine Internetplattform, die Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche sein soll, die Opfer von körperlicher und seelischer Gewalt werden oder geworden sind.

Der SkF Gesamtverband unterstützt mit rund 10.000 Mitgliedern und 9.000 Ehrenamtlichen sowie 6.500 beruflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in bundesweit 149 Ortsvereinen Frauen, Kinder, Jugendliche und Familien, die in ihrer aktuellen Lebenssituation auf Beratung oder Hilfe angewiesen sind. Sein Angebot umfasst u. a. 120 Schwangerschaftsberatungsstellen, 91 Betreuungsvereine, 37 Frauenhäuser, 36 Kindertageseinrichtungen, 34 Mutter-Kind-Einrichtungen, und 31 Dienste der Kinder-tagespflege. Der SkF ist Mitglied im Deutschen Caritasverband.

Bei Rückfragen zu www.gewalt-los.de kontaktieren Sie bitte
Claudia Steinborn
Stabstelle Sozialmarketing und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e.V.
Agnes-Neuhaus-Str. 5, 44135 Dortmund
Tel. 0231 557026-25, Mobil: 0175 1877331, Fax 0231 557026-42
mailto: steinborn@skf-zentrale.de http://www.skf-zentrale.de

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Wuppertal
Bembergstraße 20
42103 Wuppertal

Tel.: 0202/25257-0
Fax: 0202/25257-18

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.