10.11.2010

bernhard Simon CDU-Fraktion LVR Wuppertal

Leistungsbilanz des Landschaftsverbandes Rheinland für Wuppertal

Stadt erhielt 2009 über 118 Millionen Euro an regional nachweisbaren Zuwendungen

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat seine Leistungsbilanz für das Haushaltsjahr 2009 herausgegeben. „Für die Stadt Wuppertal ergibt sich folgendes Bild“, berichtet Bernhard Simon, Mitglied der CDU-Fraktion in der Landschaftsversammlung Rheinland. „Zu dem Aufkommen der Landschaftsumlage hat die Stadt Wuppertal 79,8 Millionen Euro beigetragen. Insgesamt sind regional nachweisbar aber rund 118,3 Millionen Euro nach Wuppertal geflossen“.

Aktuelle Stellenangebote:

„Wuppertal gewinnt also eindeutig vom LVR. Das ist die Kernbotschaft der Leistungsbilanz.“, so Karl Kühme, Mitglied der CDU-Fraktion im LVR. Der Löwenanteil aus dem Fördertopf geht mit 86,7 Millionen Euro in die Sozialhilfe. Das sind fast 246,39 Euro je Einwohner. Diese Summe wurde bis auf einen geringen Anteil aus Eigenmitteln des LVR finanziert, während insgesamt auch weitere Bundes- und Landesmittel in die Leistungsbilanz einfließen.

„Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass Wuppertal ein ordentliches Stück vom LVR-Kuchen abbekommt. Die Leistungsbilanz 2009 zeigt, dass wir uns auch in der Vergangenheit mit voller Kraft für Wuppertal eingesetzt haben, so der Fraktionsvorsitzende Simon.“ Wuppertal profitiert vom Landschaftsverband Rheinland und kann somit Bereiche abdecken, die aufgrund der prekären Haushaltslage nicht abgedeckt werden können.

.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.