25.10.2010

Auszeichnung für „TOP-Family“

CaritasStiftung würdigt herausragende soziale Arbeit des SkF e.V. Wuppertal

Mit der Nominierung des Projekts „TOP-Family“ für den Elisabethpreis in der Kategorie hauptamtliche Projekte honoriert die CaritasStiftung die engagierte Arbeit des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Wuppertal. Das Projekt unterstützt arbeitslose Frauen bei der beruflichen Wiedereingliederung in den Bereichen Hauswirtschaft, Pflege und Pädagogik. Der Elisabethpreis, der am 18.11.2010 in Bonn verliehen wird, ist mit 5.000 Euro dotiert und soll die caritative Arbeit im Erzbistum Köln weiter fördern. 

Seinem Motto „Gemeinsam Zukunft schaffen“ wird der SkF e.V. Wuppertal mit dem Projekt „TOP-Family“ mehr als gerecht: Rund 60 % der Teilnehmerinnen fanden in der Vergangenheit durch die ziel- und praxisorientierte Qualifizierungsmaßnahme einen Weg in feste Anstellung oder Ausbildung.

Das erste Mal wurde „TOP-Family“ im Jahr 2009 durchgeführt. Das von der ARGE unterstützte Projekt vermittelt den Teilnehmerinnen im Alter zwischen 25 und 55 Jahren durch einen professionell strukturierten Lehrplan über einen Zeitraum von 12 Monaten für den Arbeitsmarkt relevante Primärqualifikationen, branchenspezifisches Fachwissen und fachpraktische Erfahrungen. 7 der 11 Teilnehmerinnen wurden im Anschluss an die Maßnahme in Arbeit oder Ausbildung vermittelt. Aktuell wurde die Teilnehmerzahl durch die ARGE auf 15 erhöht. Daneben konnten neue Praxisstellen bei Kooperationspartnern im Netzwerk des SkF e.V. Wuppertal gewonnen werden, hierdurch erweitert sich die Vielfältigkeit der Einsatzbereiche für die Teilnehmerinnen.

Mit dem Elisabeth-Preis will die CaritasStiftung die Caritasarbeit im Erzbistum Köln fördern und das Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter würdigen. Die CaritasStiftung verleiht den Preis zum einen für ehrenamtliche zum anderen für besondere hauptamtliche Initiativen der sozialen Arbeit. Die Preise sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 18. November um 19.30 Uhr in Bonn statt.

Kontakt:
DIVA – Dienst für Integration und Vermittlung in ArbeitProjekt TOP-Family
Bembergstraße 20
42103 Wuppertal

Fachbereichsleiterin: Ulrike Münker
Tel.: 0202/25 25 7-23
E-Mail: ulrike.muenker@skf-wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.