22.10.2010

Arbeitsgestaltung Produktsicherheit Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck Wuppertal

Systemlösungen aus Wuppertal beim Präventionsforum in Leipzig

Vom 19. Oktober bis heute ist das 25. Präventionsforum in der Leipziger Messe durchgeführt worden. Rund 11.000 Fachbesucher und 1.200 Kongressteilnehmer informierten sich über neueste Entwicklungen zur Arbeitsgestaltung und Produktsicherheit. Darunter auch Systemlösungen aus Wuppertal.

Der alle zwei Jahre stattfindende Kongress wurde dieses Jahr zum Motto „Zielgerichtet eine sichere und gesunde Zukunft gestalten“ ausgerichtet.

In der Session „Büro 2.0“ stellte Dipl.-Ing. Andreas Schäfer in seinem Kongressbeitrag „Interaktives Online-Werkzeug zum BiFra-Verfahren“ Wuppertaler Forschungsergebnisse zur Büroarbeit und Bildschirmarbeit aus rund 35 Jahren vor. So sind alleine mit dem BiFra-Verfahren seit dem Jahr 1995 rund 20.000 Bildschirmarbeitsplätze standardisiert bewertet und gestaltet worden, woraus sich i.S. einer Längsschnittstudie auch Aussagen zur Entwicklung der Bildschirmarbeit in Deutschland ableiten lassen.

Dr. med. Peter Dolfen aus Hannover präsentierte in der Session „Mit Kennzahlen transparent steuern“ das Belastungs-Dokumentations-System vom Institut ASER e.V. an der Bergischen Universität, mit dem die Continental AG deutschlandweit in ihren Werken mit Hilfe der Kennzahlen „physische Belastungsrate“ und „Rate der Altersstabilität“ die Arbeitsplatzergonomie verbessert.

Darüber hinaus skizzierte Dr. Helmut Deden vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen die neue NRW-Arbeitsschutzstrategie „Überwachen und Genehmigen. Informieren und Beraten.“. Darin ist für die flächenwirksame Beratung von Unternehmern, Führungskräften, Beschäftigten sowie Betriebs- und Personalräten das Kompetenznetz Moderne Arbeit (KomNet) integriert, welches in den 1990-er Jahren in Wuppertal entwickelt wurde.

Das nächste, dann 26. Präventionsforum Kongress & Fachmesse „Arbeitsschutz aktuell“ wird im Herbst 2012 in Augsburg durchgeführt.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.