30.09.2010

Diskussionsabend: Standortfaktor Social Entrepreneurship

Diskussionsabend: Standortfaktor Social Entrepreneurship – Innovative Konzepte zur Stärkung bürgerschaftlichen Engagements" mit Dennis Hoenig-Ohnsorg, Direktor Ashoka Jugendinitiative Deutschland, am 11. Oktober 2010, um 19.00 Uhr, in der Huppertsbergfabrik, kleiner Saal 2UG

Aktuelle Stellenangebote:

„Standortfaktor Social Entrepreneurship – Innovative Konzepte zur Stärkung bürgerschaftlichen Engagements“

mit Dennis Hoenig-Ohnsorg, Direktor Ashoka Jugendinitiative Deutschland

am 11. Oktober 2010
um 19.00 Uhr
in der Huppertsbergfabrik, kleiner Saal 2UG

Wuppertal durchläuft einen einschneidenden strukturellen Wandel: Auf der einen Seite wandern viele Arbeitsplätze und gut situierte Einwohner ab, auf der anderen Seite steigt der Bevölkerungsanteil mit besonderem Unterstützungsbedarf. Gleichzeitig stehen immer weniger öffentliche Mittel für Zukunftsinvestitionen und Unterstützungsmaßnahmen zur Verfügung. Wuppertal ist mit 1,6 Milliarden Euro überschuldet, allein die Zinslast beträgt mehr als 70 Millionen Euro im Jahr.
Um die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen zu meistern, müssen gerade Jugendliche stärker dafür begeistert werden ihr Umfeld aktiv zu gestalten. Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements erlernen sie wichtige Kernkompetenzen. Sie stärken soziale Netzwerke und wirken nachhaltig integrativ auf ihr direktes Umfeld. Doch wie groß ist das ungenutzte Potential für gesellschaftlichen Wandel?
Hoenig-Ohnsorg stellt anhand von Best-Practice Beispielen dar, welche besondere Rolle Sozialunternehmer bei der Veränderung unserer Gesellschaft spielen können und wie sektorübergreifende, lokale Netzwerke dazu beitragen können, bürgerschaftliche Ressourcen zu aktivieren.

Wir sind gespannt auf diesen interessanten Abend und freuen uns auf eine gute Diskussion mit Ihnen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.