11.07.2010

Ein persönliches Sommermärchen

Das große Fußballfest ist vorbei, der Sommer ist angekommen. Für viele beginnt jetzt eine Zeit, auf die sie sich das ganze Jahr freuen und vorbereiten. Wer hat sich nicht danach gesehnt, dass Ferien und Urlaub beginnen? Endlich ausspannen vom Alltagsstress, neue Menschen kennenlernen, andere Landschaften sehen, ungewöhnliche Erfahrungen machen – endlich leben! Jetzt wird all das nachgeholt, wofür in den letzte Monaten keine Zeit war.

kath 2:30 Aktuell

Nicht selten zerplatzt dieser Traum schon kurz nach Urlaubsbeginn. Nicht nur der erste Ferienstau auf der Autobahn erzeugt Stress, wenn die Kinder zum x-ten Mal fragen, wie lange es noch dauert, der Lärmpegel auf der Rückbank steigt oder man das Kinderhörspiel nach der x-ten Wiederholung mit dem Partner in verteilten Rollen mitsprechen kann. Irgendwann will man dann nur noch so schnell wie möglich ankommen und endlich ausspannen. Aber auch dann ist häufig der Konflikt in der Familie schon vorprogrammiert, weil die Erwartungen aneinander einfach zu unterschiedlich sind oder lange Unausgesprochenes kommt – weil endlich Zeit ist – zur Unzeit hoch.

Mehr auf www.kath-2-30.de.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.