21.06.2010

Freizeit AG Hammoudah Freizeit AG

Caravan-Händler Hammoudah Freizeit AG angeblich insolvent

Am Donnerstag, 17. Juni, soll die Hammoudah Freizeit AG mit Sitz in Wuppertal-Ronsdorf beim Amtsgericht Wuppertal Antrag auf Insolvenz gestellt haben.

Der Caravan-Händlerverbund gibt als Grund die allgemein negative Geschäftslage an. Alle Versuche, den sinkenden Verkaufszahlen und Erlöse durch Gesellschafterdarlehen und zusätzliche Kredite sowie eine Kapitalerhöhung entgegenzuwirken, seien gescheitert, berichtet der Internetdienst www.caravaning.de. Trotz der Insolvenz gehe die Geschäftsleitung davon aus, das Unternehmen fortführen zu können.

Das große Verkaufsgelände der Hammoudah Freizeit AG an der Linde in Ronsdorf.Das große Verkaufsgelände der Hammoudah Freizeit AG an der Linde in Ronsdorf. Foto: Google.

Das Unternehmen mit Hauptsitz an der Linde in Wuppertal-Ronsdorf ist mit 16 Standorten in ganz Deutschland vertreten und nach eigenen Angaben der „bundesweit größte Händlerverbund mit 16 kompetenten Caravaning – Fachhandelsbetrieben“.  Auf der Firmenhomepage finden sich zur Zeit (20.06.) noch keine Angaben über die Insolvenz.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. wupperbild sagt:

    Nach Angaben des Justizportals insolvenzen.nrw.de ist am 18.06.10 der Wuppertaler Rechstanwalt Dr. Marc d`Avoine zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden. Das Insolvenzeröffnungsverfahren wird vom Amtsgericht Wuppertal unter dem Aktenzeichen 145 IN 519/10 geführt.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.