Aktualisiertes Programm: Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium 2022/2023

Das im Frühjahr 2004 von Prof. Dr. Ralf Pieper in der Bergischen Universität Wuppertal gestartete öffentliche Kolloquium wird krisenbedingt weiterhin digital oder hybrid in der Form eines verknüpfenden, großen und offenen Onlinekurs veranstaltet.

Diesen Freitag, der 4. November, um 14 Uhr beginnt die Wintersession 2022/2023 mit dem Thema des neuen Infektionsschutzrechts, welches Prof. Dr. Sebastian Kluckert von der Bergischen Universität diskutieren wird.

Das aktualisierte Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium und weitere Foren im Winter 2022/2023. ©ASER, Wuppertal

Am 8. Dezember wird dann Dipl.-Ing. (FH), M.Eng. Lars Engelhardt aus Havelland (Brandenburg) die Herausforderungen beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten zwischen Energiekrise und Klimawandel vorstellen.

Der Weißbinder, Brillen-, Barometer-, Thermometer- und Antiquitätenhändler sowie Geschichtchenerzähler Theodor Schmidt alias ‚Lügendores [Abbildung und Vers: Peter Dümler (1907): Grenzau – Die Burg und ihre Bewohner mit Berücksichtigung der Umgegend, Heusersche Verlags-Druckerei, Neuwied / Nachbearbeitung: ASER, Wuppertal] im Vorgriff auf das BMBF-Wissenschaftsjahr 2023 „Unser Universum“ zum Spannungsbogen von Wissenssuche, Wissensfindung und Wissensverwendung.

Das Programm des Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums in der Wintersession 2022/2023 fokussiert schon auf das BMBF-Wissenschaftsjahr 2023 „Unser Universum“ zum Spannungsbogen von Wissenssuche, Wissensfindung und Wissensverwendung.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.