GRÜNE: Personalprobleme bei DB Regio belasten Zugverkehr Wuppertal / Niederberg

Der Fachkräftemangel im Bereich der Triebfahrzeugführer und die hohe Krankheitsrate bei DB Regio werden immer mehr zu einer nicht mehr hinnehmbaren Belastung für alle Pendler*innen.

„So geht Verlässlichkeit jedenfalls nicht,“ zeigt sich Stadtverordneter Marcel Gabriel-Simon, verärgert.

Bei allem Verständnis für die angespannte Situation bei DB Regio ist ein gut 2 Monate andauernder Ausfall des Wupper-Lippe-Expresses (RE 49) von Wuppertal über Essen nach Wesel nicht hinnehmbar. Hier stellen sich für die GRÜNE Ratsfraktion viele Fragen, die diese in einer Anfrage zum kommenden Verkehrsausschuss am 23.8.2022 gebündelt hat:

Warum ist beispielsweise nicht die Aufrechterhaltung des Betriebes zumindest im 2 Stunden-Takt möglich? Warum gibt es kein Ersatzkonzept im Rahmen von Schienenersatzverkehr mit Schnellbussen (SEV)? Wie wird die Entscheidung der Kompletteinstellung der Linie seitens DB Regio NRW begründet?

„Die Krisenkommunikation lässt hier deutlich zu wünschen übrig. Die Pendler*innen sind einmal mehr die Leidtragenden“, meint Verkehrsausschussmitglied Rainer Widmann abschließend.

Die Anfrage ist hier hinterlegt: https://gruenlink.de/2koz

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

  1. Popo Phono sagt:

    Warum ist R. Widmann nicht schon früher aktiv geworden?
    Er hat doch den kleinen grünen Weg zum OB Schneidewind. Was tut der grüne OB in dieser Angelegenheit?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.