15.09.2021

SPD-Landtagsabgeordnete begrüßen, dass …

es nun bei den Anträgen auf Wirtschaftsförderung vorangeht.

 

„Nach der heutigen Ankündigung der Landesregierung, angesichts starker Nachfrage die Mittel des regionalen Wirtschaftsförderungsprogramms vervierfachen zu wollen, hoffen wir, dass nun der Stau bei den Anträgen abgebaut wird“, kommentieren die SPD-Landtagsabgeordneten des Bergischen Städtedreiecks Andreas Bialas, Dietmar Bell, Marina Dobbert, Josef Neumann und Sven Wolf die Mittelung. „Gut, dass die Landesregierung auf den öffentlichen Druck und das massive Unverständnis besonders hier im Bergischen Städtedreieck reagiert“.

 

Die Landtagsabgeordneten hatten nach Beschwerden von örtlichen Unternehmen nachgehakt, warum die Kleinbeihilfen für Unternehmen im Bergischen Land ins Stocken geraten waren, und eine zügige Bearbeitung der Anträge angemahnt.

„Wir hoffen, dass nun die vielen Förderungen schnell genehmigt und ausgezahlt werden, damit Unternehmen bei uns vor Ort neue Jobs schaffen können.“

 

Der Remscheider Unternehmer Stefan Grote, der schon lange auf die Förderung wartet, hält mit seinem Dank nicht hinterm Berg: „Es freut mich, dass so viele hier Druck gemacht haben und dem Bergischen eine laute Stimme in Düsseldorf gegeben haben.“

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.