01.09.2021

Neueröffnung: Die Fahrradmeisterei Wuppertal

Die Fahrradmeisterei Wuppertal ist eine Fahrradreparatur- und Ausbildungswerkstatt im Quartier Oberbarmen-Wichlinghausen

Mit der „Fahrradmeisterei Wuppertal“ hat Wichernhaus Wuppertal gemeinnützige GmbH einen weiteren Zweckbetrieb gegründet, um Menschen die Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Diese Erweiterung des Wuppertaler Ausbildungs- und Arbeitsmarktes fand auch die Unterstützung des Oberbürgermeisters der Stadt Wuppertal. Uwe Schneidewind erklärte anlässlich der Eröffnung der „Fahrradmeisterei Wuppertal“ am Sonntag: „In diesem Projekt fließt vieles zusammen, was die Zukunft der Stadt Wuppertal symbolisiert.“ Er zeigte sich erfreut darüber, dass die ökologische Verkehrswende in Wuppertal mit der Förderung von gesellschaftlicher Teilhabe und beruflicher Qualifizierung einhergeht. Zusammen mit dem Jobcenter Wuppertal will die Stadt Wuppertal in weiteren Projekten die ökologische und nachhaltige Entwicklung der Stadt fördern – darüber haben beide bereits eine gemeinsame Zukunftsvereinbarung getroffen.

„Auch eine Institution der Beschäftigungsförderung wie das Jobcenter kann etwas dafür tun, den städtischen Verkehr ökologischer zu gestalten“, verdeutlichte Thomas Lenz als Vorstandsvorsitzender des Jobcenter Wuppertal in seiner Rede und freute sich, mit dem Wichernhaus Wuppertal einen Partner gefunden zu haben, der in der „Fahrradmeisterei Wuppertal“ dafür die qualifizierte Beschäftigung und Ausbildung bietet. Für die engagierte Unterstützung durch die Stadt und das Jobcenter bedankte sich Regine Widmayer-Wagner, Geschäftsführerin der Wichernhaus Wuppertal gemeinnützige GmbH, in ihrer Begrüßung: „Das hat es uns ermöglicht, das Projekt in kürzester Zeit zu realisieren.“

Wichernhaus Wuppertal bietet mit der neugegründeten „Fahrradmeisterei Wuppertal“ einen Beschäftigungs- und Ausbildungsbetrieb für den Nachwuchs von Fachkräften. In der Werkstatt werden E-Bikes und Fahrräder repariert sowie gebrauchte, recycelte Räder verkauft. Durch die Unterstützung des Jobcenters Wuppertal wurden zwölf Arbeitsplätze sowie zwölf Ausbildungsstellen für Zweiradmechatroniker/innen, Fachrichtung Fahrradtechnik, geschaffen. Die Arbeitsplätze im Service- und Reparaturbereich werden gezielt langzeitarbeitslosen Menschen angeboten, die förderungsberechtigt nach dem Teilhabechancengesetz sind und durch individuelle Qualifizierungen einen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt erhalten. Alle Arbeits- und Ausbildungsplätze konnten durch die Vermittlung des Jobcenters Wuppertal bereits besetzt werden, am 1. August hat die dreieinhalbjährige Ausbildung zum/zur Zweiradmechatroniker/in, Fachrichtung Fahrradtechnik, bereits begonnen. „Die Qualifizierung und die Ausbildung sind eine sehr gute berufliche Orientierung für die Zukunft“, prognostizierte der Projektleiter der „Fahrradmeisterei Wuppertal“, Paul Lottmann, in seiner Ansprache und hofft, mit dem Angebot an der Nordbahntrasse viele Kunden ansprechen zu können.

Wichernhaus Wuppertal hat für seinen neuen Zweckbetrieb eine Werkhalle in der Breslauerstraße 65 angemietet, die über zwölf Werkplätze verfügt sowie über Sozial- und Seminarräume. Im Ladenlokal stehen ausschließlich gebrauchte Zweiräder zum Verkauf – dafür werden Fahrräder als Spenden entgegengenommen. „Wir setzen mit unserem Projekt auf Nachhaltigkeit und bieten Reparaturen sowie recycelte Fahrräder zu einem fairen Preis an“, erläutert Geschäftsführerin Regine Widmayer-Wagner, „damit wenden wir uns auch gezielt an Menschen mit wenig Geld.“

Kontakt:
Paul Lottmann
Projektleitung “Fahrradmeisterei Wuppertal“
Mobil: 01511 2524776
Mail: p.lottmann@wichernhaus-wtal.de

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.