27.04.2021

Ausbildung bei der Polizei auch mit mittlerem Abschluss

Riesenchance für viele Schülerinnen und Schüler

Als eine Riesenchance bezeichnete Bürgermeister Rainer Spiecker (CDU) das gemeinsame Projekt von NRW-Innen- und Schulministerium, jungen Menschen mit mittlerem Bildungsabschluss die Möglichkeit einer Ausbildung bei der Polizei zu eröffnen. Ab Juni können sich Interessenten bei der Fachoberschule Logobewerben. An elf Berufskollegs können Schülerinnen und Schüler die Fachhochschulreife erlangen und dabei auch ein Praxisjahr bei der Polizei absolvieren. „Zahlreiche junge Menschen mit mittlerer Reife haben den Wunsch geäußert, zur Polizei zu gehen. Nun können sie sich auch ohne Abitur diesen Berufswunsch erfüllen“, freute sich Spiecker. Damit werde die Polizei noch vielfältiger aufgestellt, was auch die Akzeptanz in der Bevölkerung sicher erhöhen würde. „Schließlich wird die Polizei vor allem dann akzeptiert, wenn sich die Breite der Bevölkerung in ihr widerspiegelt.“

Spiecker abschließend: „Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie, in der sich viele Schülerinnen und Schüler schwer damit tun, ihr Leben nach dem mittleren Schulabschluss zu planen, bietet dieses neue Modell des Landes Nordrhein-Westfalen eine große Chance, vielleicht bei der Polizei den Traumberuf zu finden.“  Schade sei nur, dass in Wuppertal kein Berufskolleg an diesem Modellprojekt teilnehme. „Vielleicht kann man hier in Gesprächen in Düsseldorf noch etwas ändern.“

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.