29.03.2021

Kulturelle Vielfalt in Gefahr

KünsterInnen und Kulturschaffende bringen seit mehr als einem Jahr besondere Opfer zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Ihre Lage ist katastrophal.

Nothilfen kommen unzureichend, verspätet oder gar nicht an. Die freie Szene ist besonders hart betroffen. Mit schlimmen Folgen, denn Kunst und Kultur beleben die Städte, fördern Vielfalt und sind wichtig für eine lebendige Demokratie. Die Linke fordert den Erhalt der kulturellen Vielfalt und der freien Szene insbesondere durch eine finanzielle Mindestabsicherung der Betroffenen. Kürzungen von Kulturetats und Schließungen müssen verhindert werden.

Mehr dazu erläutert Georg Dieker-Brennecke, DIE LINKE.Wuppertal, im Video-Clip

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.