Bialas und Neumann stehen als Kandidaten für die Landtagswahlen 2022 bereit

Dietmar Bell verzichtet auf eine weitere Kandidatur.

Die SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Bialas und Josef Neumann kandidieren erneut für den Landtag. Dietmar Bell verzichtet auf eine weitere Kandidatur.

 

In der Sitzung des Wuppertaler SPD-Unterbezirksvorstands am gestrigen Abend erklärten Andreas Bialas MdL und Josef Neumann MdL, dass sie der Partei erneut als Kandidaten für die Landtagswahlen im Mai 2022 zur Verfügung stehen.

 

Bereits drei Mal war das Team BellBialasNeumann seit 2010 erfolgreich angetreten und hatte jeweils die Direktmandate der Wahlkreise Wuppertal I, Wuppertal II und Wuppertal III–Solingen II errungen. Eine Auszeichnung und ein Vertrauensbeweis sowohl durch die Partei als auch durch eine Mehrheit der WuppertalerInnen, die alle drei Abgeordneten mit unermüdlichem Einsatz für Wuppertal honorierten. Arbeit, Gesundheit und Soziales, Wissenschaft und Wirtschaft, Innere Sicherheit, Europa und Kultur – mit ihren Schwerpunkten sind die Abgeordneten breit aufgestellt und bestens vernetzt. Engagement über das übliche Maß hinaus ist ihnen gemeinsam und zeichnet dieses Trio bis heute aus.

 

Seine erfolgreiche Arbeit in diesem Team beendet zum Mai 2022 der langjährige Landtagsabgeordnete Dietmar Bell, der im Ausschuss für Wirtschaft und Energie sowie im Wissenschaftsausschuss, hier als Sprecher der SPD-Fraktion, und als Vorsitzender der Enquetekommission „Digitale Transformation der Arbeitswelt in NRW“, die politischen Prozesse vorantrieb. Sein Verzicht erfolgt aus privaten Gründen – seine Expertise bleibt der Partei jedoch erhalten. Damit öffnet Bell den Raum für neues SPD-Personal für die Landespolitik.

 

Andreas Bialas, kulturpolitischer Sprecher seiner Fraktion, und Josef Neumann, Sprecher im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit u. Soziales, unterstrichen im Unterbezirk ihre ungebrochene Begeisterung für das politische Amt und ihren tatkräftigen Einsatz für die Menschen im Tal und auf dem Berg: „Als SPD-Landtagsabgeordnete haben wir bislang viel bewegt und Fachkompetenz erlangt, auf die wir bauen können. Gerade in Corona-Zeiten wollen wir sicherstellen, dass wir mit den sozialdemokratischen Werten der Gerechtigkeit und des sozialen Miteinanders in einer gemeinsamen Kraftanstrengung durch die Pandemie und über sie hinauskommen.“

PM_KandidaturLtg.23.3.21

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.