15.02.2021

Baumaßnahmen im Hesselnberg

Für die Straße Hesselnberg werden Tiefbaumaßnahmen durchgeführt, die über 18 Monate dauern werden. Anwohner*innen fordern, dass der komplette Straßenneubau für eine Verbesserung der Situation genutzt wird.

Für die Straße Hesselnberg werden Tiefbaumaßnahmen durchgeführt, die über 18 Monate dauern werden. Abschnittsweise wird es zu Vollsperrungen kommen. Die WSW hatte zu einer öffentlichen Online-Informationsveranstaltung am 15.2.21 eingeladen an der über 60 Anwohner*innen teilnahmen.

Die Aussage der Stadt Wuppertal von Herrn Lederer/Straßenbauressort „Wir erneuern bestandsgleich“ ist uns als Stadtinitiative Aufbruch Hesselnberg und als Bündnis Mobiles Wuppertal zu wenig.
Anwohnerinnen und Anwohner wünschen sich, neben einem Erhalt der ÖPNV- Fuß- und Radwegeverbindungen während der Baumaßnahmen, auch eine grundsätzliche Umgestaltung des Straßenraums.

Die Initiative Aufbruch Hesselnberg schlägt vor, die Straße Hesselnberg zu einer Einbahnstraße umzuwandeln, um eine Verkehrsberuhigung zu erreichen und Unfallgefahren zu reduzieren. Eltern, die Ihre Kinder mit dem Auto zur Grundschule bringen sollten den Parkplatz am Gemsenweg als Elternhaltestelle nutzen. Wichtig ist die Verbreiterung und Sicherung der Gehwege zwischen den zwei Schulen auf der Straße Hesselnberg. „Im Stadtteil gibt es viel ungenutzten gewerblichen Parkraum, der auch von den Anliegern genutzt werden könnte“, sagt Susanne Spitzl von der Initiative Aufbruch Hesselnberg.

Einige Hesselnberger*innen wünschen sich eine Aufwertung durch die Begrünung des Straßenraumes. „Straßenbäume dienen als Kaltluftschneisen, die in den heißen Sommern zu einem erträglichen Klima in der aktuell sehr engen Straße beitragen“ unterstützt Christian Wolter vom Bündnis Mobiles Wuppertal die Forderungen.

Der Bus wird in der Umbauphase nur über Ritterstraße und Maurerstraße geführt werden. Für viele Anwohnerinnen mit eingeschränkter Mobilität ist das nicht zumutbar. Hier können die Stadtwerke z.B mit einem On Demand Verkehr oder kleinen Bussen nachsteuern.
Fußgänger*innen und Radfahrer*innen müssen die Baustelle ohne Umwege passieren können.

Die Initiative Aufbruch Hesselnberg erwartet von WSW und Stadtverwaltung mehr als die Wiederherstellung des Status quo: Nach diesen umfangreichen Baumaßnahmen muss eine Verbesserung im Hinblick auf Lärmbelastung, Klima und Aufenthaltsqualität erreicht werden.

Initiative Aufbruch Hesselnberg
Kontakt: initiative@aufbruch-hesselnberg.de
Susanne Spitzl & Axel Frevert

Mobiles Wuppertal
mobiles-wuppertal.org Christian Wolter

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.