12.02.2021

Corona-Pandemie trifft vor allem die Schüler*innen aus finanzschwachen Familien

Caterina Zinke, schulpolitische Sprecherin: „Auch wenn nun möglicherweise eine Teil-Öffnung der Schulen erfolgt, bedarf es trotzdem Hilfen für die Kinder. Speziell die Verpflegung mit Mittagessen ist hier ein wichtiges Thema.

Wir begrüßen es daher, dass der Oberbürgermeister, wie am Mittwoch im Schulausschuss angekündigt wurde, die Initiative ergriffen und einen Runden Tisch einberufen hat, der heute zum ersten Mal tagt und eine Finanzierung der Schulmittagessen-Verpflegung u. a. aus Spenden über den Förderverein Schulmittagessen berät. Wichtig ist, dass das Projekt schnellstmöglich umgesetzt wird und bei den Kindern ankommt.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Wecker sagt:

    Geld für Rechtsanwälte und Prozesse scheint es genug zu geben (Stichworte: Marketing, Theater, Dezernent).
    Für Schulkinder sollen Spenden her.
    Und das feiert Grün-Schwarz noch als positive OB Initiative. Zum vorausgegangen engagierten Ratsbeschluss der anderen demokratischen Parteien findet Grün-Schwarz keine positiven Worte.

Neuen Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar zu Wecker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.