02.02.2021

Wirtschaftsstandort

Positives Signal für den Wirtschaftsstandort Wuppertal

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal

Zur aktuellen Entwicklung der Verhandlungen um die angestrebte Kooperation zwischen Bayer und CureVac erklären die Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal Ludger Kineke und Caroline Lünenschloss:

„Eine Kooperation zwischen Bayer und CureVac ist ein bedeutender Beitrag im Kampf zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Zugleich aber sehen wir hierin auch einen wichtigen Impuls zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Wuppertal. Bayer festigt seine Rolle als einer der wichtigsten Arbeitgeber unserer Stadt mit der Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Der traditionsreiche Firmenstandort mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Wuppertal bietet mit seiner Kompetenz und seinen Kapazitäten ideale Voraussetzungen, um zeitnah einen weiteren Impfstoff in angemessener Stückzahl zu produzieren, der voraussichtlich noch in diesem Jahr verfügbar sein wird. Wuppertal kann mit der Impfstoffproduktion am Standort eine zentrale Rolle einnehmen bei der Bekämpfung des Infektionsgeschehens. Die Umsetzung einer benötigten Impfstoffproduktion in Wuppertal macht uns Mut und lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Auch die kommunale Politik und Verwaltung sind jetzt aufgefordert, ihren Beitrag zu leisten und die erforderlichen Genehmigungsverfahren zu beschleunigen, um das großartige Projekt jetzt konstruktiv zu begleiten. Die aktuelle Entscheidung der Bayer-Unternehmensleitung ist zugleich ein positives Signal zur künftigen Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Wuppertal.“

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Michael Wessel hierzu abschließend: „Das ist ein Meilenstein auf dem Weg zum Gesundheitsstandort ‚Bergisches Land‘.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.