14.12.2020

Berg. Universität Wuppertal hochschulsozialwerk Überbrückungshilfe für Studierende

Überbrückungshilfe für Studierende in Notlage startet wieder

Antragstellung ab sofort und bis März 2021 Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, von November 2020 bis März 2021 erneut mit Zuschüssen. Sie werden in Wuppertal wieder über das Hochschul-Sozialwerk vergeben.

 

Uni Wuppertal
Foto: C.Otte

Start der Antragstellung:

Die Überbrückungshilfe kann ab dem 20. November 2020 beantragt werden – wieder ausschließlich online unter: www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Überbrückungshilfe finden Sie  >> hier.

Hilfe bei der Antragstellung erhalten  Sie auch hier:

BMBF-Hotline zur Überbrückungshilfe: 0800 26 23 003

Servicezeiten der Hotline:

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr.

Wenn die Überbrückungshilfe für Sie nicht in Betracht kommt:

Weitere Möglichkeiten zur Studienfinanzierung bietet das Hochschul-Sozialwerk Wuppertal unter:

http://hochschul-sozialwerk-wuppertal.de/studienfinanzierung/weitere-finanzierungsmoeglichkeiten.html

 

Quelle: Hochschulsozialwerk Wuppertal

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.