05.10.2020

Warnstreiks für bessere Arbeitsbedingungen im ÖPNV

... so viel Solidarität muss möglich sein! DIE LINKE steht im Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und den Ausbau des ÖPNV an der Seite der Beschäftigten: in den kommunalen Parlamenten, in den Verkehrsbetrieben und ihrer Gewerkschaft ver.di.

Die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr werden erneut in einen Warnstreik treten. Der Verband kommunaler Arbeitgeber weigert sich weiterhin, über einen Manteltarifvertrag zu verhandeln. „Dass den Forderungen nach einheitlichen Arbeitsbedingungen in den Ländern pünktlich zum dreißigsten Tag der deutschen Einheit mit totaler Verweigerung begegnet wird, ist einfach ein Unding“, so Susanne Herhaus, Kreissprecherin DieLinke.Wuppertal

„Wir haben mit dem Beginn der Pandemie viel von Solidarität und gemeinsamer Verantwortung gehört. Aber wenn es darum geht, den beklatschten Held:innen des Alltags solidarisch zur Seite zu stehen, wird es vielerorts leider still“, so Herhaus weiter.

www.Die-Linke-Wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.