22.05.2020

Solarstrom vom Balkon: Online-Vortrag am 22.05.

Stecker-Solargeräte werden einfach in die Steckdose gesteckt, jeder Mieter kann damit eigenen Strom erzeugen. Was ist dran an diesen Mini-Solaranlagen? Wegen großer Nachfrage wird dieser Vortrag nun zum fünften mal wiederholt.

Energieberater Stefan Bürk von der Verbraucherzentrale NRW informiert in einem Online-Vortrag über diese neue Möglichkeit, sich an der Energiewende zu beteiligen. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Veranstaltung wiederholt: Wer am 22.  Mai um um 19 Uhr  an an dieser Online-Veranstaltung teilnehmen möchte, kann die Zugansgsdaten mit einer Mail an wuppertal.energie@verbraucherzentrale.nrw anfordern.

Auch wenn diese Steckergeräte im Prinzip wie eine fest installierte Anlage funktionieren, gibt es doch einen Reihe von Unterschieden. Zum einen wird die Sicherheit dieser Anlagen kontrovers diskutiert. Zum anderen wird durch eine niedrige Leistung ein deutlich größerer Anteil des erzeugten Stromes selbst verbraucht. Und im Gegensatz zur Solaranlage auf dem Eigenheim werden für Mieter oder Besitzer einer Eigentumswohnung gemeinsame Absprachen nötig sein.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Vielen Dank für Ihr Interesse. Veröffentlicht am: 22. Mai. 2020 um 11:39 Uhr – das war noch knapp vor der Veranstaltung. Der Termin war sehr spontan, weil eine Zeitung einen falschen Termin angekünidgt hat und wir uns wegen der vielen Anmeldungen daher entschlossen haben, auf diesen falschen Termin einzugehen. Die Veranstaltung kann gerne zum sechsten Mal wiederholt werden, ggf. auch als Video-Einzelberatung. Bitte melden unter wuppertal.energie@verbraucherzentrale.nrw

  2. Maria Schmidt-Fieber sagt:

    Passiert leider häufig, daß die Ankündigungen NACH Veranstaltungsbeginn kommen … sehr schade …

  3. Michael sagt:

    Toll, wenn die Meldungeine Stunde nach Vortragsbeginn kommuniziert wird. Hilft ungemein

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.