28.02.2020

Judentum Jüdische Geschichte

Tora und Textilien. Öffentliche Sonntagsführung im jüdischen Museum

An jedem ersten Sonntag im Monat veranstaltet die Begegnungsstätte Alte Synagoge einen öffentlichen und kostenlosen Rundgang durch das jüdische Museum.

Termin: Sonntag, 1. März 2020, 15.00 Uhr

Aktuelle Stellenangebote:

Ort: Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

Eintritt frei

An jedem ersten Sonntag im Monat veranstaltet die Begegnungsstätte Alte Synagoge einen öffentlichen und kostenlosen Rundgang durch das jüdische Museum – das einzige im Bergischen Land. Seine Sammlung von Objekten, Dokumenten und Fotografien stellt die Geschichte des jüdischen Lebens in der Region von den ersten schriftlichen Zeugnissen bis heute lebendig dar.

Die Führung im März rückt Objekte, Fotografien und Dokumente von ehemaligen Wuppertaler Jüdinnen und Juden ins Zentrum, die in der Zeit des Nationalsozialismus emigrieren mussten. Auch die Nachfahren dieser „Ehemaligen“ suchen oft den Kontakt zur Begegnungsstätte. Sie bringen persönliche Dinge aus dem Familienbesitz mit und überlassen sie dem jüdischen Museum als berührende und einzigartige Erinnerungsstücke.

 

Die Begegnungsstätte ist schon ab 14 Uhr geöffnet. Eintritt frei

 

Kontakt und Informationen:

Christine Hartung, M.A., T 0202-563.2958 | E hartung@alte-synagoge-wuppertal.de

www.alte-synagoge-wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.