04.11.2019

Städtepartnerschaft - Zu Besuch in Liegnitz

Städtepartnerschaft – Zu Besuch in Liegnitz

Bereits 1952 hat Wuppertal eine Patenschaft über die Stadt und den Landkreis Liegnitz übernommen. Eine offizielle Städtepartnerschaft wurde 1993 durch Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung durch die damalige Wuppertaler Oberbürgermeisterin und den Liegnitzer Stadtpräsidenten geschlossen.

Städtepartnerschaft – Zu Besuch in Liegnitz

Aktuelle Stellenangebote:

Diese Städtepartnerschaft wurde über die Zeit intensiv durch den Freundeskreis Liegnitz/Legnica e.V. begleitet.

Und was hat die Polizei damit zu tun?

Auf Einladung des Stadtpräsidenten sowie des Polizeikommandanten von Legnica besuchte der stellv. Leiter der Verkehrsdirektion, Erster Polizeihauptkommissar Stephan Spies für das Polizeipräsidium Wuppertal die Polizeikollegen der polnischen Partnerstadt. Vorbereitet wurde der Besuch durch den 1. Vorsitzenden des Freundeskreises Wuppertal – Legnica (Liegnitz), Herrn Jörg Eckholdt, der die Städtepartnerschaft seit einigen Jahren pflegt und über wertvolle Kontakte verfügt.

Es wurde schnell deutlich, dass in Legnica nicht nur ähnliche Kriminalitätsphänomene oder Unfallursachen die Polizei beschäftigen. Auch die Konzepte und Herangehensweisen an die polizeilichen Problemstellungen ähneln sich in beiden Behörden sehr. Über alle Länder- oder politischen Grenzen hinweg treten alle Polizisten für den Schutz und die Sicherheit der Bürger ihrer Region ein. 

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.