28.10.2019

Demonstration Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule Marode Schule sanierung

Schüler und Lehrer demonstrieren für die ,,Else“

Als die Prioritätenliste der Stadt für die Baumaßnahmen veröffentlicht wurde, stand die Else-Lasker- Schüler- Gesamtschule wieder nicht darauf. Schulleiterin Dorothee Kleinherbers-Boden erfuhr davon durch einen Zeitungsbericht. Jetzt gehen die Schüler am 07. November auf die Straße

 
 

Außenansicht
Foto: C.Otte

Aktuelle Stellenangebote:

Foto: C.Otte

Die Schulleitung hatte schon vor Jahren auf  unhaltbare bauliche Zustände aufmerksam gemacht, seit Jahrzehnten wurde an dieser Schule nichts mehr gemacht außer Flickwerk. Eltern haben selber einige Klassenräume gestrichen um den Schülern wenigstens ein einigermaßen angenehmeres Lernumfeld zu geben. Da  sind marode Fenster, Wasserschäden, bröckelnder Putz, Klassenzimmer die aussehen wie aus den 70ger Jahren. Von den sanitären Einrichtungen ganz zu schweigen. Auch von außen bietet sich ein Bild des Grauens, Beton der mittlerweile schwarz geworden ist, kein Platz an dem man sich gerne aufhält und schon gar nicht seine Pausen verbringen möchte. Auch die uralte Bestuhlung der Klassen ist ein Bild des Jammers. 

Foto: C.Otte

Am Schulgebäude am Platz der Republik waren die Fenster zugeschraubt, weil die Gefahr bestand, dass die Scheiben rausfallen könnten. Dort sind zumindest neue Fenster eingebaut worden. 

Foto: C.Otte

Der Schulleitung, den 130 Lehrern und den 1400 Schülern reicht es jetzt. Sie werden am 07 November ab 13.30 Uhr über die Nordbahntrasse bis zum Barmer Rathaus ziehen um eine schnellstmögliche Sanierung ihrer Schule durchzusetzen. Laut Schuldezernent Stefan Kühn werde die Sanierung der Schule im Sommer 2021 beginnen. Zwei weitere Jahre Stillstand …..

Foto: C.Otte

Foto: C.Otte

Foto: C.Otte

 

 
 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.