16.03.2010

hsk kaputtsparen wuppertal wehrt sich

Totenrede auf Wupperthal

Ca. 400 Menschen waren gestern dem Aufruf zur Mahnwache "Nein zum Kaputtsparen" vor dem Wuppertaler Rathaus gefolgt. Olaf Reitz, Ingeborg Wolff, der Opernchor der Wuppertaler Bühnen und eine junge Theatergruppe machten aus der Veranstaltung eine theatrale Inszenierung. Reitz hielt eine Totenrede, die aus Shakespeares Julius Cäsar entlehnt ist. Hier die Rede im Wortlaut.

IMG_0135

Totenrede auf Wupperthal
nach William Shakespeare

Mitbürger! Freunde! Wuppertaler! Hört mich an!
Begraben will ich Wuppertal, nicht preisen.
Was Menschen Übles tun, das überdauert,
Das Gute wird mit ihnen oft begraben.
So ist es auch mit Wuppertal! Der edle Kämm’rer
Hat euch gesagt, dass es voll Schulden ist;
Und ist es das, so war’s ein schwer Vergehen,
Und schwer hat Wuppertal daran gebüßt.
Hier, mit des Kämmrer’s Willen und der andern
– Denn Slawig ist ein ehrenwerter Mann,
Das sind sie alle, alle ehrenwert -,
Komm ich, bei Wuppertals Leichenzug zu reden.
Es war mein Freund, war mir gerecht und treu;
Doch Slawig sagt, daß es jetzt sterben muß,
Und Slawig ist ein ehrenwerter Mann.
Er brachte Sparvorschläge auf den Plan,
Viel doppelt mehr als die GemeindePrüfung jüngst empfahl.
Werden so die Schulden abgebaut?
Und wenn Beton gegossen werden soll,
für einen Leuchtturm – Bau, so ist kein Euro hier zuviel.
Ent-schuldung sähe anders aus.
Doch Slawig sagt, die Stadt Verschuldet ist,
Und Slawig ist ein ehrenwerter Mann.
Ihr alle saht, daß Bund und Land
der Stadt die Zölle auferlegt.
Die Banken aber schnell gerettet war’n,
die Wracks sich in den Himmel türmen.
Ist das das eigene Verschulden?!
Doch Slawig sagt, dass wir voll Prass-Sucht war´n,
Und ist gewiß ein ehrenwerter Mann.
Ich will, was Slawig sprach, nicht widerlegen;
Ich spreche hier von dem nur, was ich weiß.
Dass Kinder eine Zukunft brauchen,
wenn man schon schwimmen muß, es lernen soll
und Menschen nicht nur Fernseh’n schaun.
Heimat nicht nur Ort des Bettes ist,
der jeden Tag erneut zur Arbeit bloß verlassen wird.
Dass Orte wo man gern verweilt
nicht nur aus Steinen sind gebaut.
O Urteil, du entflohst zum blöden Vieh,
Der Mensch ward unvernünftig! – Besinnet euch!
Mein Herz ist in dem Sarge hier beim Wuppertale,
Und ich will schweigen, bis es wieder schlägt.

IMG_0146

IMG_0128

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.