03.12.2018

Aserbeidschan Natur Vogelwelt

Naturkundliches aus Aserbeidschan

Diplom-Umweltwissenschaftler Moritz Schulze berichtet am Freitag, dem 14.12. in der Natur-Schule Grund über eine im Wesentlichen vogelkundlich ausgerichtete Reise nach Aserbeidschan.

„Wenn einer eine Reise tut“, dann hat er anschließend viel zu berichten. So auch der Diplom-Umweltwissenschaftler Moritz Schulze, der am Freitag, dem 14.12. in der Natur-Schule Grund über eine im Wesentlichen vogelkundlich ausgerichtete Reise nach Aserbeidschan berichten wird, die im Mai 2018 stattfand. Moritz Schulze lebt in Wuppertal und engagiert sich u.a. im Trägerverein der Biologischen Station Mittlere Wupper (Solingen) sowie beim Naturschutzbund NABU in Remscheid.
Landschaft in Aserbeidschan

Landschaft in Aserbeidschan ©Moritz Schulze

Aktuelle Stellenangebote:
Auf rund 150 Fotos zeigt Moritz Schulze v.a. einen Querschnitt der  reichhaltigen Vogelwelt am Rand der Westpaläarktis, aber natürlich auch Land und Leute. Aserbeidschan liegt im Kaukasus und grenzt an Russland, Georgien, Armenien und Iran sowie mit einem kurzen Grenzabschnitt an die Türkei. Das Klima ist sehr unterschiedlich und reicht von Halbwüsten und Steppen bis hin zu feuchten Subtropen und alpinen Klimaten. Entsprechend vielfältig ist die Natur.
Der Vortrag findet am 14.12.2018 um 19:00 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.