24.10.2018

Diskussion Grenzwerte Luftschadstoffe

Grenzwerte: Sinn und Unsinn

Wuppertal steht kurz vor einer Klage der Deutschen Umwelthilfe. Wegen einer "geringfügigen" Überschreitung von Grenzwerten? Dann ändern wir die halt, sagt die Kanzlerin. Was soll das?

Haben Sie schon einmal über Sinn und Unsinn von Grenzwerten für Umweltschadstoffe nachgedacht? Macht es Sinn, diese zu ändern, wenn ein Schadstoff-Grenzwert „geringfügig“ überschritten wird? Was sind überhaupt „Grenzwerte“ und wie werden sie festgelegt?
Fragen über Fragen, auf die der NaturTreff am Nachmittag, der am Freitag, 26.10.2018, um 15:00 Uhr in der Natur-Schule Grund stattfinden wird, Antworten sucht. Angesichts der neuesten Wahlkampf-Ankündigungen einer anscheinend überforderten Bundesregierung ein brandaktuelles Thema, das unter Leitung des Biologen Jörg Liesendahl diskutiert werden wird.
Autos tragen zur Luftbelastung bei

Autos tragen zur Luftbelastung bei ©Jörg Liesendahl / Natur-Schule Grund

Der NaturTreff richtet sich in erster Linie an ein erwachsenes Publikum, doch sind auch jüngere TeilnehmerInnen herzlich willkommen. Die Teilnahme kostet p.P. 6,- Euro.
Ort der Veranstaltung ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund.
Um Anmeldung wird gebeten: info@natur-schule-grund.de oder 02191 3748239

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.