05.10.2018

demonstrationen Hambacher Forst Hambacher Wald Hambi Hambibleibt medienprojekt Medienprojekt Wuppertal Naturschutz RWE Umwelt

Hambi bleibt

Dokumentation über die Proteste im Hambacher Forst jetzt auf YouTube

Aktuelle Stellenangebote:

„Hambi bleibt“ rufen die Menschen, die am 22. und 23. Sept. 2018 im und vor dem Hambacher Forst für dessen Erhalt protestieren. Sie kämpfen für den Wald, gegen die Rodung durch RWE für den Braunkohletagebau, für ein Leben im Einklang mit der Natur, gegen die lebensfeindliche und Geldgelenkte Industrie. Ein Team von jungen Filmemachern dokumentiert an diesem Wochenende die Proteste der Waldbesetzer in ihren Baumhäusern, die Trauer um den Tod eines Journalisten, der von einem Baumhaus abstürzte, den Barrikadenbau und Widerstand gegen die Polizei, den Waldspaziergang, bei dem 8.000 Bürger*innen am Sonntag im Wald den Kampf unterstützen. Waldbesetzer und Demonstranten beschreiben ihre Motivationen und Ziele. Ein parteiischer Film, der Mut machen will, sich für den Wald, für ein selbstbestimmtes Leben einzusetzen.

Der Film wird am 08.10. um 19.30h im Rahmen der Videoaktion FAKE im CinemaxX Wuppertal öffentlich präsentiert. Kartenreservierungen unter www.medienprojekt-wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

  1. Bea sagt:

    WOW! Rodungsstop im Hambacher Wald für mindestens ein Jahr!
    so vom OVG Münster im Eilverfahren entschieden.

    DICKES DANKE allen, die Chancen stärker bewerten als Risiken und dafür ihre Stimme erheben!
    Aus dem Interview vom 28.9.2018 mit Energieexpertin Claudia Kemfert in der Frankfurter Rundschau:
    „Der Kohleausstieg wäre demnach also eine gewaltige Modernisierungschance für die drei Regionen. Glauben Sie, das kann die Menschen dort überzeugen?
    Wenn wir aufhören, den Menschen Angst vor der Zukunft zu machen, durchaus. Eins ist doch klar: Ein Leben ohne Kohle ist möglich. Und die Energiewende bringt enorme Chancen: Mehr Jobs und weniger Umwelt- und Klimaschäden. Das ist doch unschlagbar.“

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.